News : Sapphire Edge HD3 mit E-450 kommt im Februar

, 28 Kommentare

Sapphire stellt mit dem Edge HD2 einen kompakten Mini-PC her, der auf einen Intel-Atom-D510-Prozessor mit zwei Kernen, Hyper-Threading sowie einer integrierten Grafikeinheit bei 1,8 GHz setzt. Darüber hinaus redet der Hersteller bereits seit Monaten über eine schnellere Variante basierend auf AMDs Brazos-Plattform.

Jedoch scheint diese einige Startschwierigkeiten zu haben, zumindest gibt es das Produkt immer noch nicht zu kaufen. Dies soll nun aber ein Ende haben, da der Mini-PC namens Edge HD3 nun ab dem ersten Februar im Handel auftauchen soll. Das Gerät ist mittlerweile auch in den ersten Online-Shops ab 330 Euro (ohne Betriebssystem) gelistet, aber noch nicht lieferbar.

Als Hardware setzt Sapphire bei dem Edge HD3 auf einen E-450-Prozessor von AMD, der mit zwei Kernen daher kommt, die mit 1,65 GHz arbeiten. Als Grafikeinheit hält die integrierte Radeon HD 6320 in der APU her. Die Ausstattung des Arbeitsspeichers liegt bei vier Gigabyte, die Festplatte ist 320 GB groß. Die Grafikeinheit kann mittels D-SUB und HDMI angesteuert werden. Zwei USB- (3.0 sowie 2.0) sowie einen Netzwerkanschluss sind vorhanden.

Das Gehäuse ist identisch zum Edge-HD2-Vorgänger geblieben, womit dieses voraussichtlich Abmessungen von nur 193 (L) × 148 (W) × 22 (H) mm aufweist und etwas über 500 Gramm auf die Waage bringt. Das Sapphire Edge HD3 soll eine Leistungsaufnahme von bis zu 30 Watt aufweisen, weswegen ein kleiner Lüfter in das Gehäuse integriert ist. Zumindest den Kollegen von The Tech Report ist dieser aber nicht negativ aufgefallen.

Update 14:23 Uhr  Forum »

Sapphire hat uns soeben auf einen kleinen Fehler bei den USB-Anschlüssen aufmerksam gemacht. Der Edge-HD3-PC bietet nicht einen USB-2.0- und USB-3.0-Anschluss, sondern jeweils deren zwei.