6/11 HuntKey Jumper 300G P3D : Das erst mit 300 Watt und 80Plus-Gold

, 144 Kommentare

Test

Effizienz

Die 80Plus-Initiative testet im amerikanischen 115-VAC-Netz, weshalb wir unsere Effizienz-Messungen zur Vergleichbarkeit ebenfalls bei diesem Input durchführen. Zusätzlich testen wir jedoch auch mit unserer heimischen Eingangsspannung von 230 VAC. An dieser Stelle möchten wir betonen, dass die Ergebnisse immer etwas von den Originalergebnissen der 80Plus-Initiative abweichen werden, da die Effizienz durch vielerlei Faktoren wie der Raumtemperatur, der Netzteiltemperatur etc. beeinflusst wird.

Im Gegensatz zu manch' anderem bereits getesteten Netzteilen hält das Huntkey die 80Plus-Gold-Vorgaben voll ein, wenngleich sich die Effizienz unter 50 Prozent Last um gerade einmal 0,26 Prozent vom Minimalwert abheben kann. Ansonsten erfreut vor allem die Effizienz unter 20 Prozent Last und 115 VAC, welche fast dieselben Werte wie unter 230 VAC erreicht. Damit kann sich das Netzteil in unserer Vergleichstabelle im amerikanischen Stromnetz sogar vor High-End-Geräte wie das Dark Power Pro setzen.

Effizienz-Durchschnitt
Angaben in Prozent
  • 115 VAC:
    • Seasonic Platinum 1000W
      90,15
    • Corsair AX850
      89,37
    • Antec High Current Pro 1200W
      89,11
    • Seasonic X-400FL
      88,90
    • Huntkey Jumper 300G P3D
      88,84
    • Be Quiet Dark Power Pro P9 550W
      88,57
    • Corsair AX1200
      88,14
    • Be Quiet Straight Power E8 400W
      86,96
    • Scythe Chouriki 2 650W
      86,91
    • Antec TruePower New 650W
      84,97
    • Be Quiet Pure Power L8 630W
      84,53
    • OCZ StealthXStream 2 600W
      84,09
  • 230 VAC:
    • Seasonic Platinum 1000W
      91,72
    • Corsair AX850
      91,28
    • Antec High Current Pro 1200W
      91,19
    • Corsair AX1200
      90,45
    • Be Quiet Dark Power Pro P9 550W
      90,37
    • Seasonic X-400FL
      90,25
    • Huntkey Jumper 300G P3D
      89,85
    • Scythe Chouriki 2 650W
      89,10
    • Be Quiet Straight Power E8 400W
      88,87
    • Antec TruePower New 650W
      87,60
    • OCZ StealthXStream 2 600W
      86,58
    • Be Quiet Pure Power L8 630W
      86,38
    • OCZ ZS 650W
      84,58
    • LC-Power LC6550GP2
      77,99

PFC

Die nicht sinusförmige Stromentnahme der Komponenten löst Komplikationen beim Stromversorger aus und lässt eine Blindleistung entstehen, welche eine unnötige Belastung der Bauteile darstellt. Als Gegenmaßnahme wirkt die Leistungsfaktorkorrektur (PFC), wobei ein Wert von 1,0 den Entfall der Blindleistung widerspiegelt.

Die Leistungsfaktorkorrektur arbeitet leider nicht ganz so gut wie gewünscht; ein Wert von 0,974 unter Volllast ist wahrlich keine Glanzleistung. Mit dieser kleinen Schwäche steht das Huntkey jedoch nicht alleine da, selbst teure Geräte wie das Antec High Current Pro leisten sich in dieser Kategorie gerne mal einen Patzer.

PFC bei Volllast, 230 VAC
Angaben in Punkten
    • Corsair AX1200
      0,993
    • Be Quiet Dark Power Pro P9 550W
      0,991
    • Seasonic Platinum 1000W
      0,985
    • OCZ ZS 650W
      0,977
    • Corsair AX850
      0,976
    • Be Quiet Pure Power L8 630W
      0,974
    • OCZ StealthXStream 2 600W
      0,972
    • Be Quiet Straight Power E8 400W
      0,971
    • Seasonic X-400FL
      0,960
    • Antec TruePower New 650W
      0,953
    • Antec High Current Pro 1200W
      0,951
    • Huntkey Jumper 300G P3D
      0,947
    • Scythe Chouriki 2 650W
      0,946
    • LC-Power LC6550GP2
      0,701

Auf der nächsten Seite: Spannungsregulation