News : Ungewöhnliche Dimensionen: Drei neue Tablets von Toshiba

, 19 Kommentare

Der japanische Hersteller Toshiba nutzt ebenfalls die laufende Consumer Electronics Show (CES) zur Vorstellung neuer Produkte. Die Gerüchte über ein neues Tablet bewahrheiteten sich aber nur teilweise. Der Öffentlichkeit wurden gleich drei neue Tablets offiziell vorgestellt. Darunter ein extrem dünnes und eines mit 13,3 Zoll.

Für das meiste Aufsehen sorgt derzeit das Excite X10, das vor allem durch seine geringe Bauhöhe von 7,7 Millimetern auffällt und – laut Hersteller – dadurch sämtliche aktuellen Konkurrenten unterbietet. Auf dem Excite X10 kommt Android in der Version 4.0 zum Einsatz, das Display misst 10,1 Zoll in der Diagonale und löst mit 1.280 × 800 Pixeln auf – hier handelt es sich also um den aktuellen Standard bei Android-Tablets. Unter der Haube kommt ein Dual-Core-Prozessor mit 1,2 Gigahertz Taktrate zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um den OMAP 4420 aus dem Hause Texas Instruments. Dem Zweikerner stehen 1 Gigabyte an Arbeitsspeicher zur Verfügung.

Toshiba-Tablets

An Anschlüssen stehen microHDMI und microUSB zur Verfügung. Die Rückseite beherbergt die Kamera, diese löst mit 5 Megapixeln auf. Eine Videoauflösung ist noch nicht bekannt, hier erscheinen allerdings Full HD-Videos – wie bei Geräten dieser Ausstattungsklasse üblich – als wahrscheinlich. Auf der Vorderseite integriert der Hersteller eine 2-Megapixel-Kamera für Videochats oder Selbstporträts. Das Tablet verfügt zusätzlich über WLAN nach n-Standard und Bluetooth.

Das Excite 10 wird in zwei Varianten, die sich durch einen internen Speicher von 16 respektive 32 Gigabyte unterscheiden, auf den Markt kommen. Der Speicher kann per microSD-Karte erweitert werden. Die „kleine“ Version mit 16 Gigabyte Speicher soll mit 529 US-Dollar zu Buche schlagen, für das doppelte an Speicher fallen weitere 70 US-Dollar an. Marktstart in den USA könnte noch in diesem Quartal sein, ob und wann mit einem Deutschland-Start zu rechnen ist, bleibt bisher ungewiss.

Neben dem Excite X10 präsentierte der japanische Konzern auch noch zwei weitere Tablets, von denen bisher allerdings nur die Displaydiagonalen bekannt sind, nämlich 7,7 und eher ungewöhnliche 13,3 Zoll.