News : Valve feiert neuen Absatzrekord für Steam

, 108 Kommentare

Gute Nachrichten gehören im Zusammenhang mit Valves Online-Spieleplattform Steam seit Jahren zum guten Ton. Nach einem weiteren Rekord bei den eingeloggten Usern blickt das Unternehmen um Gabe Newell nun auf ein äußerst erfolgreiches Jahr 2011 zurück.

Demnach ist das Angebot von Steam, das von unterschiedlichsten Publishern in diversen Genres und Preiskategorien angeboten wird, auf mittlerweile 1.800 Titel angewachsen. Zudem existieren 40 Millionen Accounts für die Plattform, auch wenn nicht näher erwähnt wird, zu welchem Anteil hier auch inaktive Nutzer geführt werden.

Am wichtigsten dürfte für Valve aber sein, dass die Absatzzahlen zum siebten Mal in Folge um 100 Prozent gewachsen sind. 2011 wurden also doppelt so viele Spiele verkauft wie im Vorjahr – eine Grundlage, die maßgeblich zu einem Datenvolumen von 780 Petabytes beigetragen haben dürfte, worauf Valve mit einer Verdoppelung der Serverkapazitäten antwortete.

Mit konkreten Zahlen bezüglich des Absatzes und vor allem Umsatzes hält man sich zwar auch im Jahr 2012 zurück; immerhin gibt man preis, das 2011 14,5 Millionen „Steam enabled“-Spiele registriert wurden, was einem Plus von 67 Prozent entspricht.

Der Abzug von Electronic Arts und der damit verbundene Start von Origin haben Steam im vergangenen Jahr also noch nicht geschadet, im Gegenteil: Trotz der nicht unkomplizierten Umstände in der Branche scheint Valves Flaggschiff weiterhin bestens aufgestellt zu sein.