News : webOS 3.0.5 für das HP TouchPad verfügbar

, 25 Kommentare

Wie der Support-Website von HP zu entnehmen ist, ist für das Tablet TouchPad des weltgrößten Computerherstellers eine Aktualisierung verfügbar. Sie hebt die Software-Version des Tablets auf webOS 3.0.5 an.

Trotz der Ankündigung, webOS in Zukunft als OpenSource-Software anzubieten, scheint HP weiterhin an dem Betriebssystem zu arbeiten. So soll die Aktualisierung vor allem die Bediengeschwindigkeit erhöhen, allerdings auch neue Funktionen mit sich bringen und die Stabilität verbessern. Unter anderem soll es unter Version 3.0.5 des Betriebssystems möglich sein, in der Kalender-Applikation schneller zwischen der Tages-, Wochen- und Monatsansicht zu wechseln. Zusätzlich sollen auch anstehende Ereignisse schneller angezeigt werden. Auch das Lesen von E-Mails soll durch eine Erhöhung der Scroll-Geschwindigkeit komfortabler werden. Eine weitere Änderung der E-Mail-App betrifft die Anhänge: Diese werden nun ebenfalls mitsamt den Entwürfen gespeichert. Außerdem werden Foto- und Anwesenheitsindikatoren des Absenders im IM angezeigt.

Die Stabilität bei der Wiedergabe von Videos im Browser soll erhöht worden sein. Der Umgang mit auf das Gerät übertragenen MP3s im Massenspeicher-Modus wurde ebenfalls verbessert. Die Nutzer haben nun auch die Möglichkeit, in einer dedizierten Ansicht verfügbare Kontakte für Video-Chats angezeigt zu bekommen. Sollte die Qualität von Videos aufgrund von mäßigem Internetempfang möglicherweise schlechter ausfallen, werden Besitzer durch eine neue Benachrichtigung darüber informiert. Ähnlich wie bei Apples iOS kann nun durch zweimaliges Betätigen der Leertaste automatisch ein Punkt gesetzt werden, ohne die dafür vorgesehene Sonderzeichentaste zu verwenden – diese Funktion lässt sich je nach Wunsch an- beziehungsweise abschalten. Zu guter Letzt besteht nun auch die Möglichkeit, die Autokorrektur direkt auf der Tastatur und nicht erst in den Einstellungen an- und auszuschalten und es gibt fortan einen Support für HTTP-Livestreams.

In welchen Märkten das Update aktuell verfügbar ist und wann es für jeden Nutzer angeboten werden soll, ist nicht bekannt. Es könnte einige Zeit dauern, bis die Aktualisierung für jeden bereitsteht.