News : Apple: Vorschau auf OS X 10.8 „Mountain Lion“

, 74 Kommentare

Während Apple derzeit mit Gerüchten rund um das iPad 3 und laufenden Gerichtsverfahren in den Schlagzeilen steht, kommt die Ankündigung und Veröffentlichung einer Entwickler-Vorschau auf die nächste Version von OS X überraschend. Das kalifornische Unternehmen verspricht über 100 neue Funktionen in 10.8 „Mountain Lion“.

Bereits mit der im Juli 2011 erschienenen Version 10.7 „Lion“ hat Apple bei OS X einige Annäherungen zum mobilen Ableger iOS vorgenommen. Dieser Schritt soll weiter gehen. Ein Notification-Center soll alle Meldungen aus Mail, dem Kalender, der Messages-App oder System-Nachrichten übersichtlich anzeigen. Jene Messages-App ersetzt iChat und erlaubt das Versenden von Nachrichten zu anderen Macs, iPhones sowie zu AIM, Jabber, Yahoo! Messenger und Google Talk. Wie auch bereits in iOS 5 der Fall, soll Twitter in OS X 10.8 voll in das Betriebssystem integriert werden, sodass aus Anwendungen wie Safari, PhotoBooth oder Vorschau direkt ein Tweet gesendet werden kann. Auch ein Game Center wird das Betriebssystem erhalten.

Als revolutionär bezeichnet Apple eine neue Sicherheitsfunktion namens „Gatekeeper“, diese ermöglicht die Kontrolle von Softwarequellen. So ist beispielsweise einstellbar, ob Anwendungen aus jeglicher Quelle installiert werden dürfen, nur welche aus dem Mac App Store sowie von identifizierten Entwicklern oder ausschließlich Programme aus dem Store – jene Apps aus dem Store werden in naher Zukunft in Sandboxen laufen müssen.

Mit dem „Berglöwen“ soll die Unterstützung von iCloud weiter verankert werden. Insbesondere Dokumente sollen vom Mac auf andere iCloud-Geräte mit aktuellem Stand synchronisiert werden. Diese Möglichkeit möchte Apple auch für Entwickler dokumentbasierter Anwendungen bereitstellen.

Zu den über 100 neuen Funktionen zählen noch AirPlay-Mirroring um die Bildschirmansicht via Apple TV zu übertragen, eine Suchfunktion im Launchpad oder neue Apps für Notizen und Erinnerungen. Die aktuelle Vorschau können zahlende Entwickler kostenlos über developer.apple.com herunterladen.

Als Vertriebskanal der finalen Version wird Apple sicher der Mac App Store dienen, zu welchem Preis „Mountain Lion“ ab Spätsommer – und somit vor Windows 8 – verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt.