News : Asus Padfone erscheint im April

, 30 Kommentare

Bereits Mitte letzten Jahres kündigte Asus das Padfone an und zeigte das Gerät seit dem auf den verschiedensten Messen, so auch heute auf dem Mobile World Congress 2012. Doch nun will man das Gerät auch tatsächlich in den Handel bringen, bereits im April soll der Verkauf starten.

Am Konzept hat sich in all den Monaten allerdings nichts geändert. Nach wie vor besteht das Padfone-Paket aus einem Smartphone sowie einem Tablet, welches im Betrieb auf die im Handy verbaute Technik zurückgreift. Von dieser ist bislang lediglich der Snapdragon-S4-SoC mit zwei Kernen aus dem Hause Qualcomm sowie das 4,3 Zoll große Super-AMOLED-Display mit 960 × 540 Pixeln bekannt, als Betriebssystem dient Android 4.0.

Asus-Pressekonferenz MWC 2012

Die Tablet-Einheit verfügt hingegen über einen 10,1 Zoll großen Bildschirm, welcher nach dem Einsetzen des Smartphones in das rückwärtige Dock laut Asus binnen Sekundenbruchteilen den aktuellen Display-Inhalt darstellen soll – auf der Pressekonferenz vergingen jedoch einige Sekunden. Das Zusammenspiel von beiden Komponenten – das „Padfone Station“ genannte Tablet wird vermutlich nicht im Lieferumfang enthalten sein – soll nicht nur die Arbeit durch eine größere Anzeige erleichtern; die Akkulaufzeit soll fünfmal so lang wie im Smartphone-Betrieb sein. Wird zusätzlich das Tastatur-Dock verwendet, soll es neunmal so lang sein.

Ebenfalls optional erhältlich sein wird ein Stylus, der aber nicht nur zu Eingabezwecken verwendet werden kann, sondern auch als Headset fungiert. Unklar ist bislang, zu welchen Preisen Asus die Einzelkomponenten oder ein eventuelles Komplettpaket – Padfone, Padfone Station, Tastatur-Dock und Stylus-Headset – anbieten wird.