News : Galaxy S2 mit neuem Prozessor gelistet

, 40 Kommentare

Ohne jegliche Ankündigung seitens Samsung hat eine überarbeitete Version des Kassenschlagers Galaxy S II – so scheint es – Einzug in den Markt gefunden. Die Liste der Veränderungen fällt allerdings minimal aus.

Die Spezifikationen des Händlers Cyberport, der das Gerät aktuell listet, könnten ebenso dem Datenblatt des „original“ Galaxy S II entsprechen. Doch eine kleine Ergänzung entpuppt bisher unbekanntes: das Samsung Galaxy S2 I9100 mit der Namenszusatz „v2“ soll mit einem OMAP4430-Prozessor des US-amerikanischen Unternehmens Texas Instruments kommen. Bisher leistete ein von Samsung selbst gefertigter Prozessor, der Samsung Exynos, seine Arbeit. Fraglich ist, ob es sich hierbei um die gemutmaßte Auffrischung des Smartphones handelt. Denn die bisherigen Gerüchte gingen von einem „Galaxy S II+“ aus, welches über einen höher getakten Prozessor verfügen soll. Dem Online-Händler zufolge liegt die Geschwindigkeit des „neuen“ Prozessors, wie auch beim bisher bekannten Modell, bei 1,2 Gigahertz. Auch handelt es sich nach wie vor um einen SoC mit zwei Kernen, nicht um einen Vierkerner der neuen Generation. Ebenfalls unbekannt ist, welche GPU verbaut wurde. Während Samsung bei seinen Exynos-Chips auf eine Mali400 von ARM setzt, verwendet TI in der Regel Chips aus dem Hause PowerVR.

Cyberport gibt den Lieferstatus als „Auf Lager“ an, somit dürfte es nicht lange dauern, bis klar wird, ob sich der Einsatz eines anderen Prozessors bewahrheitet, oder es sich um ein Irrtum handelt.

Update 22:18 Uhr  Forum »

Wie aus einigen Meldungen im Internet hervorgeht, müsste es sich bei dem vom Online-Händler gelisteten Gerät um das Galaxy S II I9100G handeln, das bekanntermaßen mit dem OMAP4430 von Texas Instruments und einer PowerVR 540 GPU ausgerüstet ist. In dem Zusammenhang scheint also der Deutschland-Start des überarbeiteten Modells denkbar.

Wir danken unserem Leser „fatony“ für den Hinweis zu dieser Meldung!