News : Intel und Micron bauen Flash-Joint-Venture IMFT aus

, 6 Kommentare

Intel und Micron haben ihre Zusammenarbeit bei dem zur Produktion von NAND-Flash-Speicher gegründeten Joint Venture IM Flash Technologies ausgedehnt. Teil der neuen Vereinbarung ist unter anderem die Ausweitung der Zusammenarbeit auf die Entwicklung zukünftiger Speichertechnologien.

Darüber hinaus enthält die neue Vereinbarung aber auch noch weitere Veränderungen. So wird Intel seine Anteile an den IMFT-Produktionsstätten in Singapur und Manassas, Virginia für rund 600 Millionen US-Dollar an Micron verkaufen, während Micron sich im Gegenzug verpflichtet Intel mit NAND-Flash zu beliefern, da Micron nun einen größeren Anteil an der Gesamtproduktion hat. Die Arbeit im dritten Halbleiterwerk von IMFT in Lehi, Utah soll weitestgehend unverändert fortgesetzt werden. Dort wird derzeit Flash-Speicher im 20-Nanometer-Prozess produziert.

Etwa die Hälfte des Kaufpreises von rund 600 Millionen US-Dollar erhält Intel in bar. Die andere Hälfte wird bei Micron hinterlegt und kann mit zukünftigen Flash-Lieferungen verrechnet oder zurückerstattet werden. Der Abschluss der Transaktion soll noch im Laufe des ersten Halbjahres erfolgen.