News : Kosten der PC-Version von Alan Wake bereits amortisiert

, 70 Kommentare

Die Portierung von Alan Wake auf den PC hat sich für den Entwickler Remedy schnell bezahlt gemacht. Wie ein Mitarbeiter im offiziellen Forum verriet, wurden die Kosten für Entwicklung und Marketing innerhalb von 48 Stunden nach der Veröffentlichung auf Steam am 16. Februar bereits wieder eingenommen.

Zudem war das Spiel zwischenzeitlich auf dem ersten Platz der Steam-Verkaufscharts. Selbstverständlich war all dies nicht, gibt es das Spiel doch bereits seit fast zwei Jahren, während die Umsetzung für den PC auf sich warten ließ. Dass sie trotzdem gelungen ist und das Spiel auch heute noch fesseln kann, zeigte sich in unserem vor ein paar Tagen veröffentlichten Test. Aktuell ist die PC-Version nur über Valves Online-Dienst Steam erhältlich. Eine von Nordic Games vertriebene Boxed-Variante wird ab dem 2. März im Handel erhältlich sein.

Alan Wake im Test