News : Lenovo veröffentlicht Rekordergebnisse

, 37 Kommentare

Der chinesische PC-Hersteller Lenovo hat im letzten Vierteljahr 2011 – dem dritten Geschäftsquartal des Unternehmens – nach eigenen Angaben Rekordergebnisse erzielt. Sowohl Umsatz als auch Gewinn konnten auf neue Höchststände gesteigert werden.

Demnach betrugen die Einnahmen 8,372 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 44 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig kletterte der Vorsteuerüberschuss um 58 Prozent von 121 auf 192 Millionen US-Dollar, der operative Gewinn im gleichen Maße von 124 auf 193 Millionen.

Mit einem Anteil von 53,3 Prozent am Gesamtumsatz hatte die Notebook-Sparte den größten Anteil an diesem Ergebnis, die Zahl der ausgelieferten Mobil-PCs konnte um 30 Prozent gesteigert werden – genaue Zahlen nennt das Unternehmen allerdings nicht. Auf den Bereich Desktop-Rechner entfiel genau ein Drittel aller Einnahmen, das Wachstum betrug hier 39 Prozent. Insgesamt konnte man 14 Millionen Geräte ausliefern, ein Plus von 37 Prozent. Das deutlichste Wachstum konnte allerdings die Sparte MIDH, zu der Tablets und Smartphones gehören, verzeichnen. Hier stieg der Umsatz binnen eines Jahres um 159 Prozent.

Zu einem großen Teil gehen die guten Ergebnisse auf die Übernahmen von Medion und NEC zurück, Lenovo selbst spricht hier von der„erfolgreichen Integration“. In den kommenden Monaten will man insbesondere bei Tablets, aber auch bei Fernsehern deutlich wachsen, genaue Ziele hat man bislang allerdings nicht veröffentlicht.