News : Möglicher Ausverkauf der 1. Ultrabook-Generation

, 30 Kommentare

Etwa vier Monate nach dem Start der ersten Ultrabooks steht nun möglicherweise der erste große Preisverfall bevor. Dies zumindest berichtet DigiTimes und beruft sich dabei auf verschiedene Quellen aus Handelskreisen.

Demnach würden mehrere Hersteller von Ultrabooks ihre Modelle in Kürze billiger als bislang anbieten, um sich auf den Start der zweiten Generation vorzubereiten. Diese soll Anfang des zweiten Quartals Einzug in die Regale der Händler erhalten und auf Intels neuer Ivy-Bridge-Plattform basieren. In den USA sind in den vergangenen Tagen bereits einige Geräte günstiger geworden, darunter das Acer Aspire S3 sowie Lenovos IdeaPad U300s.

Hierzulande präsentieren sich die Preise allerdings noch relativ stabil, nur vereinzelt gingen diese in den vergangenen Wochen zurück. Deshalb bleibt abzuwarten, ob der Handel auch in Deutschland mitziehen wird. Zumindest mittelfristig soll der Preis für neue Modelle aber sinken: Dem Bericht zufolge soll der durchschnittliche Verkaufspreis für dann aktuelle Ultrabooks von etwa 1.000 auf 699 bis 799 US-Dollar sinken.