News : MSI stellt neun „Intel-7-Series“-Mainboards offiziell vor

, 30 Kommentare

Auf der CeBIT 2012 in der letzten Woche hat MSI bereits sechs Platinen auf Basis der neuen „Panther-Point“-Chipsätze gezeigt, jetzt wurden insgesamt neun Mainboards offiziell vorgestellt. Sechs davon basieren auf dem Z77-Chipsatz, zwei beherbergen den H77- und eine Platine den B75-Chipsatz.

Flaggschiff der neuen Mainboard-Familie wird das Z77A-GD80. Dieses wird als einzige Platine auf einen Zusatzchip setzen, der Intels „Thunderbolt“ realisiert. Auch wird das die einzige Platine sein, die die in die „Ivy Bridge“ integrierte Grafikeinheit über einen DisplayPort-Anschluss ausgeben kann; alle anderen acht Mainboards werden neben DVI und VGA an dieser Stelle auf einen HDMI-Port setzen, den das GD80 nicht bietet.

MSIs „Ivy Bridge“-Mainboards vorgestellt

Alle weiteren Unterschiede zwischen den jeweiligen Mainboards fallen sehr gering aus, in der Regel geht es um die SATA-, FireWire- und USB-Ports sowie die Möglichkeiten zur Nutzung von mehreren Grafikkarten. Eine Übersicht über die neun Mainboards bietet MSI selbst auf einer speziellen Event-Seite an. Wann sie im Handel stehen sollen ist ebenso wie der Preis offiziell nicht preisgegeben worden, es wird jedoch im April mit einer breiten Verfügbarkeit gerechnet, ehe die passenden neuen Prozessoren vom Typ „Ivy Bridge“ Ende April erscheinen sollen.