News : Antec verbessert H2O 920

, 20 Kommentare

Nachdem es in der letzten Zeit um Hydro- oder Kompaktwasserkühlungen eher still war, legt Antec nun das eigene Spitzenmodell H20 920 neu auf. Markiert wird die neue Version durch ein „e“ am Ende des Produktnamens.

„Enhanced“, also verbessert, wurden primär Sockelkompatibilität und Kühlleistung. So unterstützt der Hydrokühler nun auch Intels Sockel 2011 und damit neben den Sockeln 1155, 1366, AM3 und FM1 alle aktuell üblichen. Außerdem soll nun der Luftdurchsatz der beiden 120 Millimeter breiten Lüfter trotz der gleich gebliebenen Nenndrehzahl von 2.400 Umdrehungen pro Minute gestiegen sein und wird nun mit 185,9 m³/h angegeben.

H20 920e
H20 920e (Bild: techPowerUp!)

Der mit Abmessungen von 120 x 49 x 151 Millimetern (L x B x H) recht tiefe Radiator dürfte davon profitieren und den gesteigerten Durchsatz direkt in bessere Leistungen umsetzen. Die recht hohe Lautstärke wird so nicht gesenkt, sondern sich durch die gestiegene Fördermenge eher erhöhen. Auch das neue, aggressivere Profil der eingebauten Lüftersteuerung wird Silent-Freunde kaum begeistern können.

Die restlichen Rahmendaten des bei Asetek gefertigten Kühlers haben sich hingegen nicht geändert. Ein Preis wurde von Antec zwar bislang nicht angegeben. Dieser dürfte jedoch in der Region des momentan mit etwa 75 Euro gelisteten Vorgängers liegen.