8/20 Nvidia GeForce GTX 680 : Weitere Analysen zu Kepler

, 213 Kommentare

Mass Effect 3

Mass Effect 3 – 1920x1080
  • 1xAA/1xAF:
    • Nvidia GeForce GTX 680
      186,3
    • AMD Radeon HD 7970
      158,9
    • Nvidia GeForce GTX 580
      140,0
  • 4xAA/16xAF:
    • AMD Radeon HD 7970
      105,9
    • Nvidia GeForce GTX 680
      58,1
    • Nvidia GeForce GTX 580
      46,6
  • 8xAA/16xAF:
    • AMD Radeon HD 7970
      96,5
    • Nvidia GeForce GTX 680
      34,9
    • Nvidia GeForce GTX 580
      29,3

In Mass Effect 3 hat die GeForce GTX 680 das Sagen: Solange man über den Treiber kein MSAA erzwingt. Ohne MSAA ist die Nvidia-Karte um 17 Prozent schneller als die Radeon HD 7970. Das per Treiber erzwungene Anti-Aliasing schmeckt den Nvidia-Karten dagegen gar nicht und sie brechen massiv ein.

Bei 4xMSAA rendert die Radeon HD 7970 plötzlich um 82 Prozent schneller als die GeForce GTX 680, bei achtfachem Faktor sind es gar 277 Prozent – fast die dreifache Leistung! Das erklärt wahrscheinlich auch, warum das Spiel selbst nur ein weniger schönes Post-Processing-AA (FXAA) anbietet, da dieses sowohl auf AMD- als auch auf Nvidia-Hardware deutlich besser läuft. Warum Nvidia in Mass Effect 3 solch ein Problem mit dem MSAA hat, ist unklar – in Mass Effect 2 arbeiten die GeForce-Karten noch schneller als die Radeon-Konkurrenz.

Mass Effect 3 – 2560x1600
  • 1xAA/1xAF:
    • Nvidia GeForce GTX 680
      116,7
    • AMD Radeon HD 7970
      99,9
    • Nvidia GeForce GTX 580
      78,6
  • 4xAA/16xAF:
    • AMD Radeon HD 7970
      63,4
    • Nvidia GeForce GTX 680
      31,0
    • Nvidia GeForce GTX 580
      24,7
  • 8xAA/16xAF:
    • AMD Radeon HD 7970
      57,2
    • Nvidia GeForce GTX 580
      0,0
      Hinweis: Absturz
    • Nvidia GeForce GTX 680
      0,0
      Hinweis: Absturz

Auf der nächsten Seite: Project Cars