News : Bing-Entwickler-API wird kostenpflichtig

, 15 Kommentare

In einer Nachricht im Bing-Developer Blog verlautbart Microsoft, dass man nun vom bisherigen kostenlosen Zugang zur Entwickler-API Abstand nehmen möchte und dieser daher nur mehr gegen Bezahlung im „Windows Azure Marketplace“ verfügbar ist. Dementsprechend wird die „Search-API“ transferiert werden.

Besagter „Marketplace“ soll ein Anlaufzentrum für Entwickler sein, in dem diese im Zuge einer „Software-as-a-Service“-Philosophie auf mehrere hundert Applikationen zugreifen und in dem sie ihre eigenen verbreiten können.

Mittels dieses Umzuges sollen die Entwickler laut Microsoft sowohl Zugang zu besseren Resultaten mit erhöhter Relevanz haben als auch mehr Möglichkeiten die eigene Nutzung der API in Einnahmen zu verwandeln. Als Einstiegspreis werden „geschätzte“ 40 Dollar monatlich bei bis zu 20.000 „Queries“ monatlich angegeben. Der Umzug der API wird in mehreren Wochen beginnen und einige Monate in Anspruch nehmen, bis er abgeschlossen ist. Bis zu diesem Abschluss soll die API als Anreiz noch kostenlos nutzbar sein, erst dann soll das erwähnte Gebührenmodell in Kraft treten.

Nähere Informationen sollen dann in den nächsten Wochen erfolgen.