4/6 13 Jahre ComputerBase : Hochwertige Gewinne zum Jubiläum

, 456 Kommentare

Cooler Master & Aquatuning

Einer der Gewinner darf sich über das wohl ungewöhnlichste Gehäuse der letzten Monate freuen. Das schicke Cosmos II von Cooler Master bietet dabei restlos alles, was sich Enthusiasten wünschen! So besitzt das 22 Kilogramm schwere Luxusgehäuse nicht nur Platz für bis zu 11 Festplatten, sondern verfügt auch über eine leistungsstarke Belüftung. Selbstverständlich nimmt es dieser Koloss auch problemlos mit XL-ATX Mainboards oder SSI EEB / CEB Serverhardware auf. Auf Annehmlichkeiten wie eine integrierte Lüftersteuerung oder zwei Hot-Swap-Einbauplätzer für 3,5"-Datenträger muss ebenfalls niemand verzichten.

Dazu legt Cooler Master mit dem 1050 Watt starken Silent Pro Hybrid 1050W noch das passende Netzteil bei, das selbst umfangreiche High-End-Systeme spielend mit ausreichend Energie versorgen kann. Der 80Plus Gold zertifizierte Stromgeber bietet dem Anwender vollmodulare Anschlüsse und arbeitet bis zu einer Last von 200 Watt komplett passiv! Über eine 5,25"-Blende kann der Lüfter des Netzteils auch manuell geregelt werden, zusätzlich bietet die besagte Blende noch die Möglichkeit, bis zu drei Gehäuselüfter zu regeln.

Damit der Gewinner auch gleich die Möglichkeiten, die das Cosmos II so bietet, nutzen kann, legt Aquatuning noch eine hochwertige Wasserkühlung von Alphacool dazu. Das Kernstück ist dabei der EK Water Blocks EK-Supreme LTX CPU-Kühler. Der für alle aktuellen Intel Sockel (775, 1156, 1155, 2011) geeignete Kühler besteht dabei aus hochreinem Kupfer und hat eine Abdeckung aus Plexiglas. Als Wärmetauscher fungiert ein Alphacool Nexxxos UT60, der hauptsächlich aus Kupfer gefertigt wird. Der Radiator bietet Platz für die beiden beiliegenden 120-mm-Lüfter Alphacool Coolmove. Diese drehen mit bis zu 2000 Umdrehungen pro Minute und fördern so maximal 135 m³ pro Stunde. Ohne eine vernünftige Pumpe taugt die beste Wasserkühlung natürlich nichts! Aquatuning packt daher eine Laing DDC-1T Pumpe mit ins Paket. Die kompakte Pumpe besitzt einen 12-Volt-Anschluss und hat eine maximale Förderleistung von 420 Litern pro Stunde. Zusätzlich liegen noch zwei Aufsätze aus Plexglas bei, die auf der Laing DD-T1 befestigt werden können.

Dabei handelt es sich einmal um einen normalen aber transparenten Aufsatz und einmal um einen ebenfalls durchsichtigen Ausgleichsbehälter. Um die Pumpe auch von ihrer direkten Umgebung zu entkoppeln, ist auch noch ein spezielles Silencer-Kit mit dabei. Doch damit nicht genug, Aquatuning lässt sich nicht lumpen und legt noch einen Alphacool Heatmaster dazu. Dieser fortschrittliche Kühlungs-Controller bietet dem Anwender nicht nur sechs einzelne Kanäle für diverse Lüfter, an drei weiteren Kanälen können Profis auch direkt die Pumpe oder verschiedene Durchflusssensoren ansteuern. Ebenfalls mit dabei ist ein kleines LC-Display, das ebenfalls aus dem Hause Alphacool stammt. Es wird in zwei 5,25“-Schächten eingebaut und kann auf Wunsch viele verschiedene Statusinformationen anzeigen. Abgerundet wird das Gesamtpaket mit allem für den Einbau nötigen Zubehör wie Verschraubungen, Schlauch, 1 Liter Fertiggemisch sowie verschiedene andere Kleinteile.      

Die Einzelteile der Aquatuning-Wasserkühlung im Einzelnen:

  • CPU-Kühler Water Blocks EK-Supreme LTX - Plexi
  • Laing DDC-Pumpe 12V DDC-1T
  • Alphacool Laing DDC Plexi Aufsatz
  • Alphacool Laing DDC Ausgleichsbehälter Rev. 2
  • Alphacool Laing Silencer Set
  • Radiator Alphacool NexXxoS UT60 240 mm
  • 2x 120-mm-Lüfter Alphacool Coolmove
  • Kühlungs-Controller Alphacool Heatmaster II
  • Alphacool LCD-Display
  • 1x Fertigmischung Alphacool CKC Cape Kelvin Catcher 1000ml
  • 2x Alphacool Anschraubtülle 45° drehbar G1/4 - Deep Black
  • 2x Alphacool Anschraubtülle G1/4 - Deep Black
  • 2x Alphacool Anschraubtülle 90° drehbar G1/4 - Deep Black
  • Phobya ATX-Überbrückungsstecker (24 Pin)
  • Phobya Abstandshalter schwarz 34mm (4 Stück) M3
  • 3 Meter Alphacool Schlauch AlphaTube in der Farbe Weiß

Alternate

Mainboard, Prozessor und Arbeitsspeicher bilden das Grundgerüst eines jeden PCs. Der Online-Händler Alternate lässt anlässlich des diesjährigen ComputerBase-Geburtstags ein eben solches Paket springen. Herzstück des Ganzen ist der mit vier Modulen beziehungsweise acht Integer-Kernen ausgestattete FX-8120 „Zambezi“ von AMD, der mit einer Standard-Taktfrequenz von 3,1 Gigahertz arbeitet und über jeweils 8 MB Level-2- und Level-3-Cache verfügt. Mit Turbo wird der Takt des in 32 nm Strukturbreite gefertigten Prozessors sogar auf bis zu 4 GHz angehoben.

AMD FX-8120 „Zambezi“
AMD FX-8120 „Zambezi“

Das dazu passende Mainboard mit Sockel AM3- und AMD-970-Chipsatz ist das GA-970A-UD3 von Gigabyte. Es bietet unter anderem sechs SATA-Anschlüsse (6 Gb/s), zwei USB-3.0-Schnittstellen sowie Gigabit-LAN, 8-Kanal-Sound und FireWire. Dank zweier PCIe-x16-Steckplätze lassen sich zudem auch potente Dual-GPU-Setups realisieren.

Gigabyte GA-970A-UD3
Gigabyte GA-970A-UD3
Adata Premier Series 8 GB DDR3-1333
Adata Premier Series 8 GB DDR3-1333

Abgerundet wird das Alternate-Paket durch ein 8 GB großes DDR3-1333-Speicherkit aus Adatas Premier-Serie, mit dem zwei der vier Speicherslots belegt werden können. Die beiden Module arbeiten mit CL9-Timings und benötigen eine Speicherspannung von 1,5 Volt.

Auf der nächsten Seite: beyerdynamic