2/7 Acer Aspire Timeline Ultra M3 im Test : Das leistet Nvidias GT 640M

, 81 Kommentare

Technik im Überblick

Acer Aspire M3 (581TG-52464G52Mnkk)
Prozessor Intel Core i5-2467M
2 Kerne, 4 Threads, 1,6 – 2,3 GHz
4 MB L3-Cache, AES-NI, VT-x
Chipsatz Intel HM77 (Panther Point)
Display 15,6" (39,6 cm)
LED-Hintergrundbeleuchtung
spiegelnd
Auflösung 1.366 × 768 Pixel (16:9, 100 ppi)
Grafik Intel HD 3000: GPU-Takt 350 – 1.200 MHz
Nvidia GeForce GT 640M: GPU-Takt 625 MHz
Grafikspeicher Intel HD 3000: 512 MB (shared)
Nvidia GeForce GT 640M: 1.024 MB (DDR3)
Standards Intel HD 3000: DirectX 10.1, OpenGL 3.1, Shader 4.1
Nvidia GeForce GT 640M: DirectX 11.1, OpenGL 4.2, Shader 5.0
Arbeitsspeicher 4 GB DDR3-1333
eine Speicherbank, keine Speicherbank frei
Massenspeicher Hitachi HTS545050A7E380
500 GB, HDD
5.400 U/min, 8 MB Cache
S-ATA 6 Gb/s
Toshiba SSE020GTTC0-S51
20 GB, SSD
S-ATA 3 Gb/s
Optisches Laufwerk HL-DT-ST DVDRAM GU61N
Lesen: CD, DVD, DVD-RAM
Schreiben: CD, DVD, DVD-RAM
USB 2.0 2× (hinten)
USB 3.0 1× (hinten)
eSATA nicht vorhanden
Thunderbolt nicht vorhanden
Netzwerk 1× (hinten, Gigabit)
VGA nicht vorhanden
DisplayPort nicht vorhanden
HDMI 1× (hinten)
Audio 1× (hinten, 3,5 mm, kombinierter Ein- und Ausgang)
Sonstige Anschlüsse nicht vorhanden
WLAN 802.11 b/g/n (2,4 GHz)
Bluetooth 4.0
Webcam 1,3 MP
Kartenleser vorne (MMC, SC)
Kensington Lock rechts
Lautsprecher Stereo (Dolby Home Theater)
Sonstige Ausstattung nicht vorhanden
Akku 55 Wh, 6 Zellen, Lithium-Polymer, nicht austauschbar
Maße [B × H × T, in mm] 376,4 × 19,7 × 253,0
Gewicht 2,3 kg

Auf der nächsten Seite: Leistung