7/13 Antec H2O und Corsair Hydro im Test : Alternative Flüssigkeits-CPU-Kühler

, 151 Kommentare

Schalldruckvergleich

Im Zuge der Veränderungen bleiben auch unsere Schalldruckpegelmessungen nicht verschont. Nach wie vor wird mit Hilfe eines Voltcraft 320 Schallpegelmessgerätes, welches den von der Lärmquelle erzeugten Schalldruck in Dezibel nach den A-Frequenzfilterkurven interpretiert, die Lautstärke der jeweiligen Lüfter- oder Kühlerkombination im Bereich zwischen 30 und 120 dB(A) abgeschätzt. Um eine bessere Auflösung in niederen Drehzahlregionen zu erhalten, verringern wir ab sofort den Abstand zwischen Messgerät und Quelle auf zehn Zentimeter. Lüfter oder Kühler werden dabei einzeln per Passivnetzteil mit Strom versorgt und stehen frei im Raum auf einer entkoppelnden Unterlage. Die Messungen erfolgen jeweils nachts bei subjektiv empfundener Stille des Messraumes. Angegebene Pegel bis 35 db(A) können als sehr leise und aus einem geschlossenen Gehäuse nicht identifizierbar angesehen werden. Oberhalb von 50 db(A) ist die Geräuschbelastung auf Dauer nicht mehr akzeptabel.

Voltcraft Schalldruckmessgerät 320
Voltcraft Schalldruckmessgerät 320

Konkret kann man der Corsair-H80-Pumpeneinheit im Einzelbetrieb den leisesten Lauf bescheinigen. Trotz niedrigerer Drehzahl agiert das Pendant der H2O 620 spürbar lauter, aber noch im vertretbaren Rahmen. Die leistungsstarke Pumpe der H20 920 ist bei voller Drehzahl nicht mehr silent-tauglich.

Schalldruckvergleich
Angaben in dB(A)
  • Pumpen:
    • Corsair H80 Pumpe (2.000 U/min)
      32,0
    • Antec H2O 620 Pumpe (1.350 U/min)
      33,7
    • Antec H2O 920 Pumpe (2.800 U/min)
      36,2
  • Einzelbelüftung:
    • Corsair H80 (1 x Lüfter, 600 U/min)
      33,0
    • Antec H2O 920 (1 x Lüfter, 600 U/min)
      37,6
    • Corsair H80 (1 x Lüfter, 1.000 U/min)
      40,8
    • Antec H2O 920 (1 x Lüfter, 1.000 U/min)
      43,8
    • Antec H2O 620 (1 x Lüfter, 2.000 U/min)
      54,5
    • Corsair H80 (1 x Lüfter, 2.350 U/min)
      63,1
    • Antec H2O 920 (1 x Lüfter, 2.250 U/min)
      65,5
  • Doppelbelüftung:
    • Corsair H80 (2 x Lüfter, 600 U/min)
      33,2
    • Antec H2O 920 (2 x Lüfter, 600 U/min)
      37,8
    • Corsair H80 (2 x Lüfter, 1.000 U/min)
      43,7
    • Antec H2O 920 (2 x Lüfter, 1.000 U/min)
      47,1
    • Corsair H80 (2 x Lüfter, 2.350 U/min)
      66,6
    • Antec H2O 920 (2 x Lüfter, 2.250 U/min)
      70,1

Ergänzung zur Interpretation: Aufgrund der logarithmischen Skalierung des Schalldruckpegels führt eine Verdopplung der Lärmquelle (etwa zwei identische Lüfter gleicher Drehzahl) theoretisch zu einer Erhöhung um drei Dezibel. Eine Erhöhung um sechs Dezibel wird vom Menschen unterdessen etwa als Verdopplung der Lautstärke empfunden.

Im kombinierten Betrieb mit beiden Lüftern wird die Pumpe der H2O 920 dennoch akustisch kaum auffallen. Die Serienlüfter, welche Antec seinem Flaggschiff beilegt, sind schlicht so laut und nebengeräuschbehaftet, dass selbst deren starke Drehzahldrosselung nur bedingt befriedigt. Die Einschätzung der H2O-620-Ausstattung fällt unterdessen etwas schwerer, da hier leider keine Drehzahlinformationen als Bewertungsrundlage mitgeliefert werden. Intensität und Emissionscharakter sind jedoch deutlich zurückhaltender, als bei der großen Modellschwester.

Die Belüftung der Corsair H80 agiert bei vergleichbarer Drehzahl auch messtechnisch spürbar leiser als jene der Antec-Pendants. Auch wenn die volle Leistung nur unter starker Lärmbelästigung zu ertragen ist, kann mit gewisser Drosselung bereits einiges erreicht werden. Leider sind die Anlaufgeschwindigkeiten der Corsairlüfter kaum akzeptabel.

Allgemein kann man sagen, dass die Nutzung einer Doppelbelüftung im Vergleich zur einfachen Ausstattung natürlich mit einer akustischen Mehrbelastung einhergeht. Diese wird umso deutlicher, je höher die Einzelintensitäten der Lüfter sind. Betreibt man die Ventilatoren im stark gedrosselten Bereich, etwa zwischen 600 und 900 U/min, so ist eine Doppelbelüftung kaum lauter, aber spürbar leistungsstärker, als eine entsprechende Single-Konfiguration.

Auf der nächsten Seite: Temperaturtests