6/9 Rasurbo Vort-X U3 im Test : Gehäuseschnäppchen für 35 Euro

, 60 Kommentare

Lautstärke

Die Lautstärkemessungen wurden mit einem „Voltcraft Digitales Schallpegelmessgerät 320“ durchgeführt, das Schallpegel im Bereich von 30 bis 120 Dezibel misst. Es ist zu beachten, dass alle Werte unterhalb von 30 Dezibel von unserem Messgerät nicht zuverlässig erfasst werden können und damit lediglich als grobe Anhaltspunkte dienen können. Die Grundlautstärke des Messraumes lag bei subjektiv empfundener Stille unterhalb des Messbereiches, also bei weniger als 30 Dezibel. Die Entfernung betrug hierbei einen halben Meter – um der üblichen geringsten Distanz zwischen Benutzer und System nahe zu kommen.

Lautstärke
Angaben in dB(A)
  • Ruhewert:
    • Stille
      28,2
  • Vorne:
    • BitFenix Raider (5 V)
      28,9
    • Rasurbo Vort-X U3 (5 V)
      28,9
    • Abee DX4 (5 V)
      29,4
    • Cooler Master Cosmos II (5 V)
      29,6
    • Rasurbo Vort-X U3 (12 V)
      30,9
    • NZXT Phantom 410 (5 V)
      31,1
    • Aerocool Strike-X ST (5 V)
      31,3
    • BitFenix Raider (12 V)
      31,9
    • Abee DX4 (12 V)
      36,5
    • Cooler Master Cosmos II (12 V)
      38,9
    • NZXT Phantom 410 (12 V)
      40,7
    • Aerocool Strike-X ST (12 V)
      41,2
  • Hinten:
    • Rasurbo Vort-X U3 (5 V)
      28,7
    • BitFenix Raider (5 V)
      29,1
    • Cooler Master Cosmos II (5 V)
      29,4
    • Abee DX4 (5 V)
      29,6
    • Rasurbo Vort-X U3 (12 V)
      30,1
    • BitFenix Raider (12 V)
      31,8
    • NZXT Phantom 410 (5 V)
      31,9
    • Aerocool Strike-X ST (5 V)
      32,5
    • Abee DX4 (12 V)
      38,1
    • Cooler Master Cosmos II (12 V)
      39,1
    • NZXT Phantom 410 (12 V)
      40,3
    • Aerocool Strike-X ST (12 V)
      45,6
  • Links:
    • BitFenix Raider (5 V)
      28,8
    • Rasurbo Vort-X U3 (5 V)
      28,8
    • Abee DX4 (5 V)
      29,8
    • Cooler Master Cosmos II (5 V)
      30,0
    • Rasurbo Vort-X U3 (12 V)
      30,2
    • Aerocool Strike-X ST (5 V)
      31,2
    • BitFenix Raider (12 V)
      31,4
    • NZXT Phantom 410 (5 V)
      34,5
    • Abee DX4 (12 V)
      40,8
    • Cooler Master Cosmos II (12 V)
      41,3
    • NZXT Phantom 410 (12 V)
      41,9
    • Aerocool Strike-X ST (12 V)
      41,9
  • Rechts:
    • BitFenix Raider (5 V)
      29,0
    • Rasurbo Vort-X U3 (5 V)
      29,1
    • Abee DX4 (5 V)
      29,3
    • Rasurbo Vort-X U3 (12 V)
      29,7
    • Cooler Master Cosmos II (5 V)
      29,8
    • Aerocool Strike-X ST (5 V)
      30,6
    • BitFenix Raider (12 V)
      31,1
    • NZXT Phantom 410 (5 V)
      31,8
    • Abee DX4 (12 V)
      37,1
    • NZXT Phantom 410 (12 V)
      39,6
    • Aerocool Strike-X ST (12 V)
      40,4
    • Cooler Master Cosmos II (12 V)
      40,6
  • Oben:
    • BitFenix Raider (5 V)
      28,7
    • Abee DX4 (5 V)
      28,9
    • Rasurbo Vort-X U3 (5 V)
      29,0
    • Rasurbo Vort-X U3 (12 V)
      29,4
    • Cooler Master Cosmos II (5 V)
      29,8
    • BitFenix Raider (12 V)
      30,4
    • Aerocool Strike-X ST (5 V)
      30,8
    • NZXT Phantom 410 (5 V)
      31,4
    • Abee DX4 (12 V)
      37,3
    • NZXT Phantom 410 (12 V)
      38,8
    • Cooler Master Cosmos II (12 V)
      39,8
    • Aerocool Strike-X ST (12 V)
      40,8

Für einen Gesamtüberblick über alle bisher mit unserem Schallpegelmessgerät getesteten Gehäuse befindet sich eine vollständige Liste im Klapptext.

Ewige Liste der Lautstärkeentwicklung

Während des Betriebs entpuppt sich das Rasurbo Vort-X U3 als sehr angenehmer Zeitgenosse. Bei einer Spannung von 12 Volt emittiert der Midi-Tower nur knapp um die 30 Dezibel und ist damit in einem normal lauten Raum nicht mehr hörbar. Wird die Spannung auf 5 Volt reduziert, bewegen wir uns durchgängig in einem Bereich unterhalb von 30 Dezibel, hier können unsere Messergebnisse nur als grober Richtwert dienen, da unser Messgerät bei solch niedrigen Werten die Segel streicht. So erfreulich das niedrige Betriebsgeräusch auch sein mag, eine Kunst sind solche Messwerte mit einem einzigen 120-mm-Lüfter, der darüber hinaus auch nur mit ca. 800 Umdrehungen pro Minute rotiert, natürlich nicht. Immerhin, der verbaute Ventilator erzeugt keine störenden Nebengeräusche, was mittlerweile auch bei deutlich teuren Gehäusen nicht alltäglich ist. Rein subjektiv betrachtet hört man beim Vort-X U3 nicht mehr als ein leises Rauschen und das auch nur in unmittelbarer Nähe.

Auf der nächsten Seite: Temperatur