News : Umsatz- und Gewinnrückgang bei HTC hält an

, 116 Kommentare

Erneut verzeichnet HTC ein kräftiges Minus bei Umsatz und Gewinn. Dies geht aus der vorläufigen Bilanz für das Quartal 2012 hervor, die das taiwanische Unternehmen veröffentlicht hat. So belaufen sich die Einnahmen nur noch auf 67,79 Milliarden Taiwan-Dollar, umgerechnet gut 1,7 Milliarden Euro.

Nach 104,157 Milliarden Taiwan-Dollar im Vorjahreszeitraum stellt dies einen Rückgang um circa 35 Prozent dar. Deutlich stärker fällt mit 70 Prozent das Minus beim Nettogewinn aus. Dieser soll den bisherigen Berechnungen zufolge 4,464 Milliarden Taiwan-Dollar (119,9 Millionen Euro) betragen. Im ersten Quartal 2011 waren es 14,833 Milliarden Taiwan-Dollar.

Schon im Herbst 2011 hatte HTC auf eine schlechte Entwicklung bei den Absatzzahlen und damit einhergehenden Umsatz- und Gewinneinbußen hingewiesen. Nach wie vor hält man allerdings daran fest, dass im zweiten Quartal 2012 die Trendwende eingeleitet werden soll. Die großen Hoffnungsträger sind dabei die auf dem Mobile World Congress vorgestellten Modelle der One-Reihe.