News : Zum „Ivy Bridge“-Start: AMDs Flaggschiff sinkt im Preis

, 117 Kommentare

Wenige Stunden vor Ablauf des NDA zu „Ivy Bridge“, das Intel mit einem Webcast um 18 Uhr deutscher Zeit aufheben wird, hat der Handel eine Preissenkung von AMD umgesetzt. Das „Bulldozer“-Flaggschiff FX-8150 fällt um über zehn Prozent und kostet fortan nur noch 185 Euro.

Intels „Ivy Bridge“ soll zwar in der reinen Prozessorleistung nur wenig zulegen, aber hier und da spendiert Intel den neuen Modellen auch etwas mehr Takt. Da „Bulldozer“ von AMD bereits gegen die Vorgänger „Sandy Bridge“ einen sehr schweren Stand hatte, muss man jetzt über den Preis agieren, um Kunden für die FX-Plattform gewinnen zu können. Folglich wurden die Preise im Handel am heutigen Montag angepasst. Statt bisher über 210 Euro wird das Flaggschiff FX-8150 jetzt ab 185 Euro geführt.

Mit dem Preis von etwa 185 Euro spielt man fortan in der Kategorie des Core i5-2500K, der ab 177 Euro lieferbar ist. Diese Klasse wird ab 18 Uhr deutscher Zeit aber vom Core i5-3570K übernommen, sodass sich der FX-8150 einem neuen Gegenspieler entgegenstellen muss. Was dieser Neuling zu leisten vermag, zeigt unser großer Test, der mit dem Ablauf des NDAs erscheinen wird.