News : Samsung Electronics optimistisch vor Gesprächen mit Apple

, 17 Kommentare

Unmittelbar vor dem Beginn der Schlichtungsgespräche am heutigen Montag und morgigen Dienstag hat sich der Leiter der Mobil-Sparte bei Samsung Electronics, JK Shin, optimistisch gezeigt. Ziel der Gespräche ist das Auffinden einer Lösung zum Beilegen der zahlreichen Patentstreitigkeiten zwischen beiden Unternehmen.

Laut Shin gebe es zwar noch eine große Kluft zwischen den Konkurrenten, man habe aber mehrere Verhandlungsoptionen einschließlich eines Cross-Licensing-Abkommens. Letzteres würde es beiden Beteiligten erlauben, Patente des jeweils anderen zu nutzen. Unter Branchenkennern gilt eine solche Übereinkunft als die wahrscheinlichste Lösung der Probleme.

Allerdings hat das Bezirksgericht im kalifornischen San Jose, welches die Schlichtung initiiert hat, auch für den Fall des Scheiterns vorgesorgt. Sowohl Apple als auch Samsung mussten im Vorfeld der Gespräche glaubhaft erklären, wie wahrscheinlich eine Einigung aus der jeweiligen Sicht ist. Sollte eine solche nicht zustande kommen, dürfte eine Fortsetzung des Prozesses in San Jose sowie vor zahlreichen anderen Gerichten unausweichlich sein.

Einer der Auslöser der juristischen Streitigkeiten war der Vorwurf Apples, Samsung habe sich bei der Gestaltung von Tablets und Smartphones eindeutig an den eigenen Produkten iPad und iPhone orientiert und damit Geschmacksmuster verletzt.