News : Samsung startet Musik-Streaming-Dienst

, 15 Kommentare

Gleichzeitig mit dem Europastart des Galaxy S III hat Samsung den Startschuss für seinen neuen Musik-Streaming-Dienst gegeben. Dieser soll in den kommenden Tagen und Wochen nach und nach verfügbar werden. Deutschland soll laut Medienberichten mit zu den ersten Ländern gehören, in denen der Zugriff auf das Angebot möglich ist.

Integriert wird der Dienst in das sogenannte Music Hub, welches bei zahlreichen Samsung-Smartphones bereits vorinstalliert ist; nutzbar wird er vorläufig aber nur auf dem neuen Android-Flaggschiff der Koreaner sein. Nutzer können nach dem Start vorerst unter zwei verschiedenen Angeboten wählen. Die kostenlose Variante ermöglicht das Abspielen einer 30 Sekunden langen Demo-Version sowie das Kaufen einzelner Titel – was dem Umfang des bisherigen Music Hubs entspricht.

Gegen Zahlung von 9,99 Euro pro Monat können dann beliebig viele Titel auf das eigene Gerät gestreamt werden. Darüber hinaus kann die heimische Musiksammlung ähnlich wie bei iTunes Match gescannt und in die eigene Online-Bibliothek übertragen werden. Auf diese kann zu einem späteren Zeitpunkt via PC zugegriffen werden. Anhand der eigenen Vorlieben lassen sich zudem personalisierte „Radiostationen“ einrichten. Eine App für Apples iOS ist in Planung.

Das Titelportfolio soll eigenen Angaben zufolge etwa 19 Millionen Stücke enthalten. Die hinter dem Dienst steckende Technik hatte Samsung erst vor wenigen Wochen zusammen mit mSpot übernommen.