12/15 be quiet! Dark Rock Pro 2 im Test : Leise Wiederbelebung

, 46 Kommentare

Referenz: 140-mm-Doppelbelüftung

Wer einen Doppelturmkühler wählt, sollte trotz der etwas größeren Lärmbelästigung auch den Einsatz eines zweiten Lüfters in Betracht ziehen. Der Leistungsgewinn ist insbesondere bei hoher thermischer Belastung oder niedrigen Lüfterdrehzahlen enorm. Wir setzen im 140-mm-Format auf zwei Referenzmodelle der Prolimatech Blue-Vortex-14-Serie (unsere Messung bei maximal 1.050 U/min: 9,6 km/h, 125 m³/h, bei 600 U/min: 4,7 km/h, 61,1 m³/h).

Referenzlüfter Prolimatech Blue Vortex 14
Referenzlüfter Prolimatech Blue Vortex 14

Mit zwei 140-mm-Lüftern ausgestattet präsentiert sich der Dark Rock Pro 2 ebenfalls stark auf Augenhöhe mit dem Alpenföhn K2 und dem Noctua NH-D14. Für neue Spitzenwerte reicht es zwar nicht, die Bestmarken sind jedoch auch nicht übermäßig weit entfernt.

Doppelturmkühler: 140-mm-Doppellüfter
Angaben in °C
  • 4,8 GHz, 1,464 V, 2x 1.050 U/min:
    • Phanteks PH-TC14PE
      72,6
    • Alpenföhn K2
      73,4
    • Noctua NH-D14
      74,4
    • be quiet! Dark Rock Pro 2
      75,5
    • Thermalright Silver-Arrow SB-E
      76,2
    • Scythe Mine 2
      79,6
    • Zero Infinity Freeflow+
      83,4
  • 4,8 GHz, 1,464 V, 2x 600 U/min:
    • Noctua NH-D14
      84,9
    • Phanteks PH-TC14PE
      85,0
    • Thermalright Silver-Arrow SB-E
      85,7
    • be quiet! Dark Rock Pro 2
      86,7
    • Alpenföhn K2
      87,8
    • Scythe Mine 2
      90,3
    • Zero Infinity Freeflow+
      94,9
  • 4,2 GHz, 1,360 V, 2x 1.050 U/min:
    • Phanteks PH-TC14PE
      58,4
    • Noctua NH-D14
      59,3
    • Alpenföhn K2
      59,6
    • be quiet! Dark Rock Pro 2
      61,0
    • Thermalright Silver-Arrow SB-E
      61,1
    • Scythe Mine 2
      63,5
    • Zero Infinity Freeflow+
      66,8
  • 4,2 GHz, 1,360 V, 2x 600 U/min:
    • Phanteks PH-TC14PE
      67,1
    • Thermalright Silver-Arrow SB-E
      67,3
    • Noctua NH-D14
      67,4
    • be quiet! Dark Rock Pro 2
      67,9
    • Alpenföhn K2
      68,1
    • Scythe Mine 2
      70,1
    • Zero Infinity Freeflow+
      74,2

Dargestellt sind die arithmetischen Mittel der Durchschnittstemperaturen der vier Prozessorkerne im fünfzehnminütigen Auslastungsintervall nach erreichtem Maximaltemperatur-Plateau.

Auf der nächsten Seite: Referenz: 120-mm-Einzelbelüftung