8/13 Nvidia GeForce GTX 670 im Test : Selbst ein Gegner für die HD 7970

, 384 Kommentare

Wie hoch taktet der Turbo?

GPU-Boost ist ein entscheidender Bestandteil der Kepler-Architektur, ohne den die GeForce GTX 670 nicht die gezeigte Leistung erbringen könnte. Jedoch können die erreichten Taktraten des Turbos von Karte zu Karte variieren, zudem hängt die Frequenz auch von der Umgebungstemperatur im Gehäuse ab – nicht zu vergessen natürlich auch von der Anwendung selber und deren erzeugter GPU-Last. Wir haben uns deshalb genauer angeschaut, mit wie viel Megahertz unsere GeForce GTX 670 in den Testspielen arbeitet. Zudem müssen wir erwähnen, dass wir die Grafikkarte in jedem Titel fünf Minuten lang „aufgewärmt“ haben, sodass die Rechenkerne auf Temperatur kommen und der Turbo so greift, wie es während eines normalen Spiels der Fall wäre. Niedrigere Werte konnten wir auch nach einer halben Stunde Dauerlast nicht feststellen.

Spiel Base-Clock Boost-Clock „unser“ Takt +22% Power
Anno 2070 915 MHz 980 MHz 1.006 MHz 1.071 MHz
Batman: AC 915 MHz 980 MHz 1.071 MHz 1.071 MHz
Battlefield 3 915 MHz 980 MHz 1.071 MHz 1.071 MHz
Bulletstorm 915 MHz 980 MHz 1.071-1.084 MHz 1.071-1.084 MHz
Crysis 2 915 MHz 980 MHz 1.045 MHz 1.071 MHz
Deus Ex: HR 915 MHz 980 MHz 1.006-1.019 MHz 1.071 MHz
Dirt 3 915 MHz 980 MHz 1.058 MHz 1.071 MHz
Dragon Age 2 915 MHz 980 MHz 1.058-1.071 MHz 1.071 MHz
Hard Reset 915 MHz 980 MHz 1.006-1.019 MHz 1.071 MHz
Metro 2033 915 MHz 980 MHz 1.071-1.084 MHz 1.071-1.084 MHz
Serious Sam 3 915 MHz 980 MHz 1.045-1.071 MHz 1.071 MHz
Skyrim 915 MHz 980 MHz 1.071 MHz 1.071 MHz
The Witcher 2 915 MHz 980 MHz 1.071 MHz 1.071 MHz
Trackmania 2 915 MHz 980 MHz 1.058-1.071 MHz 1.071 MHz

Auf der GeForce GTX 670 geht der Turbo viel aggressiver zu Werke, sprich, dieser taktet im Vergleich zum Base-Clock prozentual deutlich höher als auf der GeForce GTX 680. Bei der Standardeinstellung liefert uns Anno 2070 mit 1.006 MHz das schlechteste Ergebnis, was aber auch schon ein Plus von 91 MHz gegenüber dem Base-Clock bedeutet.

Den höchsten Takt können wir der Karte in Bulletstorm sowie Metro 2033 attestieren, die beide der GPU abwechselnd 1.071 bis 1.084 MHz entlocken können – +169 MHz! Meistens arbeitet die Karte mit etwa 1.058 MHz.

Höher hinaus geht es beim maximal möglichen Power Target (+22 Prozent) nicht, jedoch arbeitet die Karte nun konstant in allen Testspielen mit mindestens 1.071 MHz.

Auf der nächsten Seite: Kühlung & Lautstärke