3/7 Sony Xperia Sola & U im Test : Zwei ungleiche Zwillinge für die Mittelklasse

, 71 Kommentare

Display

Gänzlich unterschiedlich und doch gleich sind die beiden Displays. Beide Xperias teilen sich sowohl die Auflösung von 854 × 480 Pixeln als im Wesentlichen auch die maximale Helligkeit sowie den Kontrast. In beiden Kategorien können die Testkandidaten sich im Mittelfeld platzieren. Ebenfalls bei beiden anzufinden ist Sonys Mobile-Bravia-Engine, die bei Fotos und Videos für eine bessere Farbdarstellung und einen höheren Kontrast sorgen soll. Im direkten Vergleich sind die Unterschiede deutlich erkennbar, in der Praxis macht es bei den üblichen Anwendungsbereichen allerdings keinen Unterschied.

Sony Xperia Sola
Sony Xperia Sola
Sony Xperia U
Sony Xperia U

Der erste große Unterschied betrifft die Größe des Displays, auch wenn dieser nur minimal ausfällt. Während das Xperia U mit 3,5 Zoll in der Diagonalen auskommen muss, stehen beim Xperia Sola 3,7 Zoll zur Verfügung. Während letztgenanntes Handy mehr Bildschirmfläche bietet, erreicht erstgenanntes mit 279 zu 264 ppi eine leicht schärfere Darstellung. Beide Anzeigen punkten jedoch mit einer guten Farbdarstellung sowie großen Blickwinkeln. Anders als beim Xperia S hat Sony den beiden Mittelklassegeräten eine automatische Helligkeitsregulierung spendiert. Dadurch kann die Laufzeit positiv beeinflusst werden. Allerdings neigt die Automatik dazu, die Hintergrundbeleuchtung eher zu dunkel zu lassen.

Display-Werte
  • Helligkeit max.:
    • RIM BlackBerry PlayBook
      550
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.300
    • Apple iPhone 4S
      488
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 7.200
    • Sony Xperia S
      449
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.500
    • HTC Titan
      439
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.700
    • HTC Sensation XL
      437
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.300
    • Motorola Xoom 2
      429
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.500
    • LG Optimus 3D
      425
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.800
    • HTC One X
      411
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.800
    • Sony Xperia U
      411
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.000
    • Sony Xperia Sola
      403
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.600
    • HTC Radar
      402
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.500
    • Sony Ericsson Xperia Arc
      394
    • Sony Tablet P
      390
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 7.400
    • HTC Evo 3D
      375
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.300
    • Samsung Galaxy S II
      371
    • LG Optimus Pad (V900)
      363
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.100
    • Apple iPad 2
      363
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.300
    • HTC One V
      360
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.700
    • Sharp Aquos SH80F
      355
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.900
    • HTC Sensation
      350
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.900
    • Samsung Galaxy Ace
      334
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 7.600
    • HTC Flyer
      331
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.000
    • iPad 3
      325
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.200
    • Acer Iconia Tab A500
      312
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.000
    • Motorola Xoom
      304
    • Samsung Galaxy Note
      302
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 7.400
    • Motorola Droid Razr
      297
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.300
    • Nokia Lumia 800
      278
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 7.200
    • HTC One S
      269
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.400
    • HP TouchPad
      263
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.300
    • Sony Ericsson Xperia Play
      256
    • Samsung Galaxy Nexus
      213
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 6.400
    • Nokia E6
      181
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 8.000
    • Sony Ericsson Xperia Neo
      143
      Hinweis: Weißpunkt: ca. 5.700
  • Helligkeit min.:
    • iPad 3
      3
    • Apple iPhone 4S
      4
    • LG Optimus 3D
      5
    • Sony Xperia S
      5
    • Nokia E6
      7
    • Sony Ericsson Xperia Neo
      7
    • Samsung Galaxy Nexus
      7
    • Sony Ericsson Xperia Arc
      8
    • Sharp Aquos SH80F
      9
    • Apple iPad 2
      10
    • HTC Titan
      12
    • Sony Tablet P
      13
    • HP TouchPad
      13
    • HTC Evo 3D
      14
    • HTC Sensation
      15
    • HTC One X
      16
    • HTC One V
      16
    • HTC Radar
      18
    • HTC One S
      20
    • Sony Ericsson Xperia Play
      23
    • HTC Sensation XL
      24
    • Nokia Lumia 800
      28
    • Motorola Xoom
      30
    • Acer Iconia Tab A500
      33
    • HTC Flyer
      43
    • LG Optimus Pad (V900)
      46
    • Sony Xperia Sola
      46
    • Samsung Galaxy S II
      48
    • Motorola Xoom 2
      50
    • Sony Xperia U
      53
    • RIM BlackBerry PlayBook
      58
    • Motorola Droid Razr
      65
    • Samsung Galaxy Ace
      66
    • Samsung Galaxy Note
      90
  • Kontrast:
    • Samsung Galaxy S II
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Samsung Galaxy Note
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Motorola Droid Razr
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Samsung Galaxy Nexus
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Nokia Lumia 800
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • HTC One S
      5.000:1
      Hinweis: OLED-Display
    • Sony Ericsson Xperia Neo
      1.588:1
    • HTC One V
      1.384:1
    • Sony Ericsson Xperia Play
      1.280:1
    • HTC One X
      1.245:1
    • Acer Iconia Tab A500
      1.100:1
    • LG Optimus 3D
      1.089:1
    • Motorola Xoom
      1.050:1
    • HTC Sensation XL
      1.025:1
    • HTC Titan
      1.020:1
    • RIM BlackBerry PlayBook
      928:1
    • Apple iPhone 4S
      887:1
    • Sony Xperia U
      874:1
    • HTC Radar
      873:1
    • Sony Xperia Sola
      857:1
    • Sony Tablet P
      847:1
    • iPad 3
      805:1
    • HTC Flyer
      780:1
    • LG Optimus Pad (V900)
      772:1
    • Apple iPad 2
      772:1
    • Motorola Xoom 2
      727:1
    • HP TouchPad
      710:1
    • Sony Ericsson Xperia Arc
      596:1
    • Nokia E6
      548:1
    • HTC Sensation
      538:1
    • HTC Evo 3D
      518:1
    • Sharp Aquos SH80F
      444:1
    • Sony Xperia S
      415:1
    • Samsung Galaxy Ace
      265:1
    Angaben in Kontrast
Anmerkungen zur Display-Betrachtung

Eine Besonderheit bietet zudem das Xperia Sola, bei dem Sony ein sogenanntes Floating-Touch-Display verbaut hat. Dabei handelt es sich nicht um eine neue Bildschirmtechnik, sondern die Kombination zweier unterschiedlicher Touch-Sensoren. Während üblicherweise ein Mutual-Capacitance-Sensor verbaut wird, der Multitouch-Gesten erkennt, setzt Sony zusätzlich auf einen Self-Capacitance-Sensor. Dieser ist aufgrund eines anderes Aufbaus zwar nicht für Mehrfingerkommandos ausgelegt, kann dafür aber bereits auf relativ große Entfernung präzise den Standort eines Fingers erkennen.

Im Falle des Xperia Solas bedeutet dies, dass bereits ab einer Entfernung von 20 Millimetern der Finger erkannt wird. In kompatiblen Anwendungen kann so „navigiert“ werden – der Finger dient laut Hersteller so als Mausersatz. Derzeit steht diese Funktion allerdings nur im Standard-Browser sowie auf dem Homescreen zur Verfügung. Beim Surfen können so Links markiert und vorausgewählt werden, per Display-Berührung wird dieser dann aufgerufen. Dies funktioniert aber nicht auf allen Seiten, insbesondere bei Mobilseiten steht die Floating-Touch-Technik häufig nicht zur Verfügung. Das Scrollen per Finger oder andere Kommandos werden nicht unterstützt. Mit dem angekündigten Update auf Android 4.0 soll diese Art der Steuerung auch in Apps Einzug halten.

Auf der nächsten Seite: Performance & Oberfläche