News : Yahoo CEO Scott Thompson tritt zurück

, 24 Kommentare

Nachdem Unregelmäßigkeiten im Lebenslauf des bislang amtierenden Yahoo-CEOs Scott Thompson aufgetaucht sind, ist dieser nun zurückgetreten. Grund dafür dürfte das Engagement eines Großaktionärs sein, der diesen Umstand ans Licht brachte.

Dabei handelt es sich um den Manager des Hedgefonds Third Point LLC, Daniel Loeb. Er verwaltet als Organ des Fonds den größten Anteil an Yahoo-Aktien im Streubesitz. Auf sein Betreiben wurde bekannt, dass der Abschluss in Computerwissenschaften, den Thompson in seinem Curriculum Vitae angab, erfunden war. Zu dem Zeitpunkt, der angeben war, gab es diesen Studiengang an der besagten Universität noch gar nicht.

Als sofortigen Ersatz für Thompson soll der schon bisher bei Yahoo arbeitende Ross Levinsohn vorgesehen sein. Scott Thompson hat erst diesen Januar, von eBays Zahlungsdienst PayPal kommend, den Job angetreten, um die Firma wieder auf den Erfolgskurs zurück zu bringen. In den letzten Jahren geriet Yahoo durch Branchengrößen, wie Facebook und Google zunehmend unter Druck und verlor beträchtliche Marktanteile. Erst Mitte April kündigte der scheidende CEO Scott Thompson einen großen Stellenabbau an.