News : 13 Zoll MacBook Pro mit Retina Display bereits im Herbst?

, 48 Kommentare

Bereits in gut einem Vierteljahr wird Apple mit dem Verkauf eines weiteren MacBook Pro der nächsten Generation mit Retina Display beginnen. Dies zumindest behauptet der Analyst und Unternehmenskenner Ming-Chi Kuo, der zuletzt mit zahlreichen Vorhersagen richtig lag.

Demnach wird die Massenfertigung eines 13-Zoll-Ablegers im September beginnen, in den Handel kommen soll das zweite Retina-Notebook dann im Oktober. Ursprünglich habe Apple vorgehabt, das zweite komplett neue MacBook Pro im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC am vergangenen Montag zu präsentieren. Allerdings hätten dies Probleme mit der Produktion verhindert.

Die Bildschirmauflösung werde laut Kuo 2.560 × 1.600 Pixel betragen. In Bezug auf die weitere Ausstattung soll es nur einen größeren Unterschied zum Retina-MacBook mit 15-Zoll-Display geben. Denn aufgrund der Platzverhältnisse werden Nutzer sich wohl mit der CPU-Grafik vom Typ HD 4000 beschränken müssen, eine dedizierte Grafikeinheit ist nicht vorgesehen. Das bisherige MacBook Pro gleicher Größe solle aber parallel weiterverkauft werden, womit Apple drei Notebooks mit annähernd gleicher Größe im Angebot hätte.

Neue Spekulationen gibt es aber auch zum iMac. Nachdem – entgegen zahlreicher Mutmaßungen – auf der WWDC keine Neuauflage des All-in-Ones gezeigt wurde, könnte dieses nun laut MacRumors schon in den kommenden Wochen nachgeholt werden. Als Gründe dafür, dass der neue iMac nicht am vergangenen Montag gezeigt wurde, gelten angeblich ebenfalls Fertigungsprobleme.