News : Dokument nennt Details, Termin und Preis zur „Xbox 720“

, 83 Kommentare

Im Internet ist ein Dokument aufgetaucht, das detaillierte Informationen zu Microsofts kommender Xbox-Generation enthüllt. Dabei werden ein ungefährer Termin, die Ausstattung sowie ein Preis für die nächste Spielekonsole genannt.

Auch wenn der Detailgrad und die marktanalytischen Elemente die Informationen echt wirken lassen, muss zunächst angemerkt werden, dass derzeit unklar ist, ob das Material wirklich authentisch ist. Außerdem muss erwähnt werden, dass das besagte Dokument aus dem Jahr 2010 stammen soll und somit keinen Anspruch auf Aktualität besitzt.

Zu allererst wird der bereits vermutete Veröffentlichungstermin im kommenden Jahr bestätigt. Die neue Xbox soll demnach in der sogenannten Holiday Season 2013 erscheinen, womit das Weihnachtsgeschäft im vierten Quartal gemeint ist. Dabei soll die Xbox 720, auch der unbestätigte Name wird hier explizit genannt, wie ebenfalls schon vermutet zusammen mit einer neuen Version der Gestensteuerung Kinect auf den Markt kommen. Der Preis soll laut dem Dokument bei vergleichsweise moderaten 299 US-Dollar inklusive Kinect (V2) liegen.

Sieht so die neue Xbox 720 aus?
Sieht so die neue Xbox 720 aus? (Bild: scribd.com)

Laut der Abbildungen wird die Xbox 720 in einem flachen Gehäuse daherkommen, das an DVD- oder Blu-ray-Player erinnert. Das Design ist allerdings zunächst als Konzeptstudie anzusehen. Beide der genannten Datenträgerformate sollen vom integrierten optischen Laufwerk unterstützt werden. Bezüglich der weiteren Hardware lässt sich erkennen, dass offenbar sowohl x86- als auch ARM-CPUs erwägt wurden; welche der beiden grundlegend verschiedenen Architekturen Verwendung findet, bleibt allerdings unklar. Zudem wurde offenbar eine Leistungssteigerung um den Faktor acht gegenüber der Xbox 360 angepeilt. Weiterhin gibt es Hinweise auf 4 GB Arbeitsspeicher sowie Flash-Speicher neben einer klassischen Festplatte. Bezüglich der Bildwiedergabe ist von True 1.080p sowie Full 3D die Rede.

Angebliche Features der Xbox 720
Angebliche Features der Xbox 720 (Bild: scribd.com)

Das neue Kinect V2 soll unter anderem einen verbesserten Erkennungsbereich und somit eine weitreichendere dreidimensionale Spielebene bieten. Zudem sollen Bewegungen von bis zu vier Spielern erfasst werden. Auch die Spracherkennung und Kamera sollen Optimierungen erfahren und die Genauigkeit insgesamt verbessert werden. Zusätzliche Geräte wie Brillen, Sensoren und weitere Peripherie sollen ebenfalls nutzbar sein. Auch Xbox TV (XTV) ist ein Thema des Dokuments, das dessen Erscheinen noch in diesem Jahr für die Xbox 360 prophezeit.

Beim Blick in die Zukunft wird überdies die Vernetzung der Konsole mit diversen Geräten aufgezeigt – Stichwort: Smart Glass und Cloud. Außerdem arbeitet Microsoft dem Dokument zufolge genau wie Google an einer Augmented-Reality-Brille. Das Projekt soll Fortaleza Glasses heißen und ist in seiner ersten Form für 2014 geplant.

Schließlich wird deutlich, dass Microsoft als Konkurrenz für die Xbox 720 nicht nur Sonys Pendant PlayStation 4 sieht, sondern auch Nintendos Wii U sowie Produkte wie Apple TV, Google TV oder den Online-Spiele-Streaming-Anbieter Onlive.

Vernetzung der Xbox mit mobilen Geräten
Vernetzung der Xbox mit mobilen Geräten (Bild: scribd.com)
Zukunftsvision
Zukunftsvision (Bild: scribd.com)

Auch wenn sich diese Informationen als authentisch erweisen sollten, sind die Daten schon alleine aufgrund ihres Alters (Stand August 2010 laut The Verge) mit Vorsicht zu genießen.

Bereits Anfang Mai hatte die Seite Nukezilla offenbar auf Basis des gleichen Dokuments diverse Meldungen zur Xbox 720 gebracht.

Vielen Dank an unseren Leser AbGedreht für den Hinweis!

Update 17.06.2012 02:26 Uhr  Forum »

Inzwischen wurde das besagte Dokument auf Verlangen einer US-Anwaltsfirma, die unter anderem schon mehrfach für Microsoft tätig war, entfernt.

This content was removed at the request of Covington & Burling LLP