News : HTC bringt Apple-AirPlay-Konkurrenz auf den Markt

, 20 Kommentare

Der taiwanische Hersteller von Smartphones und Tablets möchte mit seinem neuen Zertifizierungsprogramm „HTC Connect“ mit der AirPlay-Technologie von Apple konkurrieren und gab zudem das erste Partnerunternehmen bekannt.

Dem Nutzer soll damit, wie bei der Technik von Apple, die Möglichkeit zur drahtlosen Übertragung von Multimediainhalten von Smartphones zum Fernseher oder zur Stereo-Anlage ermöglicht werden. „Mit HTC Connect möchten wir unseren Kunden die Möglichkeit bieten, ihre qualitativ hochwertigen Lieblingsvideos und -filme von ihrem Smartphone aus direkt nach Hause oder ins Auto zu übertragen“, sagte HTC Chief Product Officer Kouji Kodera.

Die ersten „HTC-Connect“-Geräte sollen die Smartphones der bereits erhältlichen HTC-One-Serie sein. Das HTC One V, HTC One S, sowie die Topmodelle HTC One X und HTC One XL sollen dementsprechend in den nächsten Monaten ein Software-Update erhalten. Als erstes Unternehmen, das „HTC Connect“ in seinen Produkten integrieren möchte, wurde Pioneer angegeben. Nach Angaben des japanischen Fertigers soll Nutzern die neue Funktion mit DLNA-fähigen Audio-/Video-Receivern und kabellosen Lautsprechern sowie in künftige Produkten angeboten werden.

Dazu gehören dann auch die Drahtlos-Lautsprecher XW-SMA4, XW-SMA3 und XW-SMA1, die Pioneer Anfang Juni vorgestellt hatte und die neben dem DLNA-Streaming von Android-Smartphones auch Apples AirPlay unterstützen. Informationen über weitere an der Initiative teilnehmende Partnerunternehmen hat HTC zu diesem Zeitpunkt nicht bekanntgegeben.