News : Intel führt zwölf neue Desktop-Prozessoren offiziell ein

, 40 Kommentare

Mit der jüngst aktualisierten Preisliste führt Intel zahlreiche neue CPU-Modelle ein, die zum Teil auf der neuen „Ivy Bridge“-Generation basieren. Darunter ist auch ein erster Dual-Core-„Ivy Bridge“ für den Desktop, bei dem es sich um ein sparsames 35-Watt-Modell handelt.

Im Desktop-Segment halten gleich zwölf neue Modelle Einzug. Am oberen Ende der Preisrangliste beginnend, steht der Core i5-3570, der gegenüber dem bereits erhältlichen Core i5-3570K über keinen freien Multiplikator und die schwächere HD-2500-Grafik verfügt und dabei 20 US-Dollar günstiger zu haben ist. Der neue Core i5-3470 soll mit 3,2 GHz die Lücke zwischen Core i5-3550 und Core i5-3450 schließen. Da letzterer mit 184 US-Dollar genau so viel kostet wie der Neuling, wird dieser voraussichtlich durch das 100 MHz schnellere Modell ersetzt.

Neue Core i5 auf Basis von „Ivy Bridge“ für den Desktop (LGA 1155)
Modell Kerne /
Threads
Takt /
max. Turbo
L3-
Cache
Grafik Grafiktakt
/ mit Turbo
TDP Preis*
Core i5-3570 4 / 4 3,4 GHz
3,8 GHz
6 MB HD 2500 650 MHz
1.150 MHz
77 W $205
Core i5-3570S 4 / 4 3,1 GHz
3,8 GHz
6 MB HD 2500 650 MHz
1.150 MHz
65 W $205
Core i5-3475S 4 / 4 2,9 GHz
3,6 GHz
6 MB HD 4000 650 MHz
1.100 MHz
65 W $201
Core i5-3470S 4 / 4 2,9 GHz
3,6 GHz
6 MB HD 2500 650 MHz
1.100 MHz
65 W $184
Core i5-3470 4 / 4 3,2 GHz
3,6 GHz
6 MB HD 2500 650 MHz
1.150 MHz
77 W $184
Core i5-3470T 2 / 4 2,9 GHz
3,6 GHz
3 MB HD 2500 650 MHz
1.150 MHz
35 W $184
*Preis eines Tray-Prozessors, Boxed-Preise liegen darüber (Stand 3. Juni 2012)

Die Core i3 und Pentium mit zwei „Ivy Bridge“-Kernen lassen noch etwas länger auf sich warten und werden inoffiziell für das vierte Quartal erwartet. Das neue Low-Power-Modell Core-i5-3470T – in der Preisliste (PDF) fälschlich als 32-nm-CPU geführt – ist somit zunächst die einzige 22-nm-CPU mit zwei Kernen für den Desktop. Im Notebook-Segment hatte Intel hingegen vor kurzem bereits acht neue Dual-Core-„Ivy Bridge“ vorgestellt.

Die weiteren Neuerungen betreffen das Angebot der Low-Power-Core-i5 für den Sockel LGA 1155 mit dem neuen Flaggschiff dieses Bereichs, dem Core i5-3570S mit vier 3,1 GHz schnellen Kernen bei 65 Watt TDP sowie den Modellen Core i5-3475S und 3470S, die sich lediglich in der integrierten Grafikeinheit unterscheiden.

Damit wären die neuen „Ivy Bridge“ abgehakt, allerdings wird zusätzlich das Einstiegssegment durch neue Pentium und Celeron auf Basis der in 32 nm gefertigten „Sandy Bridge“ aufgefrischt. Der Pentium G870 löst seinen Vorgänger mit 100 MHz Mehrtakt zum gleichen Preis ab, der Pentium G640 schickt den G630 mit gleicher Taktsteigerung in Rente. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei den Low-Power-Varianten mit Zuwachs durch zwei neue Modelle. Allerdings sticht hier der Pentium G860T mit 200 MHz Mehrtakt und erstmaliger 8xx-Modellbezeichnung in diesem Bereich ins Auge. Schließlich rundet der Celeron G550 mit zwei 2,6 GHz schnellen Kernen für 52 US-Dollar das Angebot der günstigeren CPUs ab. Sein Vorgänger wird dafür 19 Prozent günstiger.

Neue Pentium und Celeron auf Basis von „Sandy Bridge“ für den Desktop
Modell Kerne /
Threads
CPU-Takt /
mit Turbo
L3-
Cache
Grafik Grafiktakt /
mit Turbo
TDP Preis*
Pentium G870 2 / 2 3,1 / – GHz 3 MB HD 850 / 1.100 MHz 65 W $86
Pentium G860T 2 / 2 2,6 / – GHz 3 MB HD 650 / 1.100 MHz 35 W $75
Pentium G640 2 / 2 2,8 / – GHz 3 MB HD 850 / 1.100 MHz 65 W $64
Pentium G640T 2 / 2 2,4 / – GHz 3 MB HD 650 / 1.100 MHz 35 W $64
Celeron G550 2 / 2 2,6 / – GHz 2 MB HD 850 / 1.000 MHz 65 W $52
Celeron G540T 2 / 2 2,1 / – GHz 2 MB HD 650 / 1.100 MHz 35 W $42
*Preis eines Tray-Prozessors, Boxed-Preise liegen darüber (Stand 3. Juni 2012)