News : MSI stellt GeForce GTX 670 Power Edition vor

, 17 Kommentare

Fast alle Hersteller haben mittlerweile eine Grafikkarte mit Nvidias GeForce-GTX-670-Chip im Angebot. Lediglich bei MSI fehlte die gewohnte Adaption mit dem charakteristischen „Twin Frozr“-Kühler. Diese Lücke wurde heute mit der Vorstellung eines entsprechenden Modells geschlossen.

Die GeForce GTX 670 firmiert unter der Bezeichnung Power Edition und setzt wie fast alle Eigenkreationen auf ein gegenüber dem Referenzlayout deutlich größeres PCB von 26,7 Zentimetern Länge. Wie üblich verbaut MSI „Military Class“-Komponenten, die besonders hochwertig sein sollen. Entsprechend der Produktbezeichnung dürfte auch die Spannungsversorgung verbessert worden sein. Schließlich wird offensiv mit der Möglichkeit geworben, sowohl die Spannungen der GPU als auch des Speichers und der Shader zu erhöhen.

MSI GTX 670 Power Edition

Der Kühler ist die nunmehr vierte Generation des „Twin Frozr“-Designs und soll dank zweier Lüfter nebst fünf Heatpipes für 20 Grad bessere Temperaturen bei um 11,7 Dezibel reduzierter Lautstärke sorgen. Wie üblich sind diese Angaben aber mit Vorsicht zu genießen, gerade weil „Twin Frozr“-Karten in der Vergangenheit mit unterschiedlich aggressive Lüftersteuerungen ausgestattet waren. Bei den Taktraten gibt sich MSI eher konservativ: Der GPU-Takt steigt von 915 auf 1.019 MHz, der Boost-Takt von 980 auf 1.079 MHz während der zwei Gigabyte große Speicher sich mit 1.500 MHz strikt an die Vorgaben von Nvidia hält.

Angaben zu Preis und Verfügbarkeit hat MSI bislang nicht gemacht. Durch den Kühler sowie die Taktsteigerungen wird sich die Power Edition der GTX 670 aber wahrscheinlich in einem Preisbereich um die 400-Euro-Grenze bewegen.