News : Neue Top-Level-Domains im Anmarsch

, 52 Kommentare

Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) teilte am Mittwoch die Liste der Bewerber für die neuen Top-Level-Domains mit. Dabei erklärte ICAAN, dass es für 231 Kandidaten dieser Domainnamen mehrere Bewerber gibt.

Dabei steht nicht die von vielen erwartete gTLD (generic top-level domain) „.sex“ auf dem ersten Platz, für die sich nur der Betreiber der „.xxx“-Endung interessiert. Der Spitzenreiter mit 13 Bewerbung ist die „.app“-Adresszone, die von den Größen Google, Amazon und Afilias umworben wird. Unter den deutschen Bewerbungen möchte neben dem ADAC, BMW, Lidl und Obi auch das High-Tech-Unternehmen SAP seine eigene Endung. Für die gTLDs „.deutschepost“, „.dhl“, „.epost“ und „.trust“ hat die Deutsche Post einen Antrag eingereicht.

Größere Probleme dürfte es bei der Bewilligung der Doubletten „.sport" und „.sports“ sowie „.chanel“ und „.channel“ geben. Schnelle Entscheidungen darf man hingegen bei den geografischen Namen erwarten, bei denen die deutschen Städte und Regionen „.berlin“, „.koeln“, „.hamburg“ und „.bayern“ sowie „.ruhr“ vertreten sind.

Dabei haben es viele Unternehmen sehr eilig und möchten so schnell wie möglich mit den Domainendungen arbeiten. ICANN-Vizepräsident Kurt Pritz erklärte jedoch, dass die ersten Adressen erst nach Evaluierung der technischen, finanziellen und organisatorischen Voraussetzungen und nach einer Beurteilung möglicher Einsprüche frühestens im ersten Quartal 2013 online gehen dürften.