News : Sharps Aquos-Smartphones erhalten neue Benutzeroberfläche

, 27 Kommentare

Android-Smartphones bieten Herstellern wenige Möglichkeiten um sich von der Konkurrenz abzuheben. Die einzige Lösung, neben einer besseren und zugleich teureren Hardware, ist eine eigene Benutzeroberfläche zu schaffen. Sharp möchte nun dieses Vorhaben mit dem neuen „Feel-UX“-User-Interface bewerkstelligen.

Nach Angaben von Sharp bietet die kommende Benutzeroberfläche eine bessere Handhabung und soll sich einfacher an die Vorlieben des Nutzers anpassen lassen. Das Durchsuchen der Bildergalerien und Widgets soll ohne Entsperren des Bildschirms möglich sein. Auf diese Weise können Besitzer das eigene Smartphone ohne Sorgen aus der Hand geben, ohne dass Zugriff auf weitere persönliche Daten gewährt wird. Des Weiteren ist der „Homescreen“ in drei Bereiche unterteilt, die dem Nutzer das Verwalten von Widgets, Verknüpfungen und Anwendungen erleichtern sollen. Dabei ist eine geschlechterneutrale Gestaltung der Oberfläche vorgesehen.

Sharp Aquos Feel UX

Das in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Frog entwickelte „Feel UX“-Nutzerinferface soll im Sommer 2012 auf den ersten in Japan verkauften Smartphones installiert werden. Eine spätere Veröffentlichung in europäischen Ländern schließt Sharp nicht aus.