7/7 Nokia Lumia 610 im Test : Lumia mit Windows Phone 7 für 200 Euro

, 94 Kommentare

Fazit

Das Lumia 610 hätte ein richtig attraktives Smartphone werden können. Dazu wäre allerdings mit der Paarung von einem günstigen Preis mit einigen Kompetenzen des Lumia 800 das Meistern eines ziemlich schwierigen Drahtseilaktes nötig gewesen.

Dieser ist leider nicht in Gänze geglückt. Sicher, bei einem Preis von circa 200 Euro muss der geneigte Smartphone-Nutzer zwingend mit nennenswerten Abstrichen rechnen. Dass diese aber so deutlich ausfallen, überrascht dann doch.

Auf der Habenseite steht für das Lumia 610 zunächst ein ordentliches Display, eine überwiegend solide Verarbeitung und ein – für ein junges, preisbewusstes Publikum gedachtes – passables Design.

Nokia Lumia 610 – Rückseite
Nokia Lumia 610 – Rückseite

Während das Gebotene in diesen Kategorien die Ansprüche an ein Einsteiger-Smartphone erfüllt, hat das 610 in manch anderer zentraler Hinsicht zu kämpfen. Dies gilt vor allem für die Performance, wo auf Basis einer minimalistischen SoC-Arbeitsspeicher-Kombination der traurige Beweis geführt wird, dass selbst ein Windows-Phone-7-Smartphone irgendwann mit Rucklern und Hängern zu kämpfen hat, wenn man die Sparzange zu hart ansetzt.

Darüber hinaus kann auch die Kamera-Leistung nicht so richtig überzeugen und auch die interne Speicherbestückung fällt bei einem fehlenden microSD-Kartenslot ziemlich übersichtlich aus, was im Multimedia-Bereich allerdings durch die nach wie vor gelungene Navigationslösung und die neue, sinnvolle „Bus & Bahn“-App etwas aufgefangen wird.

Unterm Strich steht vor diesem Hintergrund folgende abschließende Empfehlung: Das Lumia 610 ist trotz eines moderaten Preises im Windows-Phone-Segment eine nur durchschnittlich attraktive Option, die wirklich vor allem auf sehr preisbewusste Nutzer abzielt. Während diese mit dem Testkandidaten bei entsprechender Akzeptanz für die benannten Abstriche glücklich werden könnten, sei allen anderen Freunden der Microsoft-Plattform geraten: Für derzeit rund 100 Euro mehr stellt der große Bruder, das Lumia 800, definitiv die bessere Wahl dar.

Verfügbarkeit & Preise

Das Nokia Lumia 610 ist in Deutschland seit Ende Mai erhältlich und kann bei verschiedenen Providern im Rahmen von unterschiedlichen Verträgen zu entsprechend variierenden Preisen erstanden werden. In der freien Variante muss aktuell mit Preisen ab ca. 200 Euro gerechnet werden (aktueller Preisvergleich).

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.