Windows 8 Release Preview : So schnell laufen Spiele in der Vorschau

, 152 Kommentare
Windows 8 Release Preview: So schnell laufen Spiele in der Vorschau

Gestern Abend war es so weit und Microsoft hat die Release Preview von Windows 8 zum Download bereitgestellt, die jeder Experimentierfreudige kostenlos ausprobieren kann. Und das Schöne daran: Auch wenn es natürlich noch einige Fehler in der Version gibt, viel wird sich zur finalen Version von Windows 8 nicht mehr ändern, sodass sich jeder bereits jetzt einen Ersteindruck von Windows 8 machen kann.

Für aktuelle, klassische Spiele wird sich mit Windows 8 kaum etwas ändern – eigentlich überhaupt nichts. Neu hinzugekommen ist die Unterstützung von DirectX 11.1, was jedoch erst noch von einem 3D-Titel unterstützt werden muss. Und das war es eigentlich auch schon, davon abgesehen wird sich beim Wechsel von Windows 7 auf Windows 8 bezüglich Vollpreisspiele nichts ändern. Dementsprechend bleibt nur die Frage: Wie schaut es mit der Performance und mit der Kompatibilität aus?

Kompatibilitätsprobleme

Für diesen Artikel greifen wir einerseits auf eine AMD Radeon HD 7970 zurück, die mittels des neu herausgebrachten Windows-8-Treibers von AMD betrieben wird. Für die GeForce GTX 680 gibt es noch keinen aktuellen Windows-8-Treiber, weswegen wir andererseits auf die ältere GeForce GTX 580 und den integrierten Windows-Treiber zurückgreifen müssen, der vom 22. April stammt. Ein Control Panel gibt es bei Nvidia noch nicht, dieses wird erst im nächste Woche erscheinenden GeForce 302.xx-Treiber hinzugefügt, der dann auch mit der GeForce-GTX-600-Serie umgehen kann. Unter Windows 7 setzen wir den Catalyst 12.4 beziehungsweise den GeForce 301.42 ein. Ansonsten kommt unser aktuelles Grafikkarten-Testsystem zum Einsatz.

Integrierter Nvidia-Treiber
Integrierter Nvidia-Treiber

Auf größere, generelle Probleme sind wir bei der Windows 8 Release Preview zumindest mit unseren Testspielen nicht gestoßen. Die meisten Spiele lassen sich schon jetzt einwandfrei starten und funktionieren auch im laufenden Betrieb wie von Windows 7 gewohnt. Einen Totalausfall gibt es dann schlussendlich doch: Crysis 2 konnten wir auch nach mehrmaligen Versuchen nicht zum Funktionieren überreden.

Zwar startet das Spiel wie gewohnt, lässt jedoch nur eine einzige Auflösung zu: Die das Bild zwar korrekt in der Länge darstellt, aber vergisst die Höhe des Monitors auszufüllen – unspielbar. Per Alt+Enter konnten wir in Crysis 2 keinen Full-Screen-Modus erzwingen und es lässt sich darüber hinaus keine einzige Auflösung einstellen. Weder per Spielmenü, noch per INI-Eintrag.

Crysis 2 Problem
Crysis 2 Problem

Auch Dirt 3 läuft mit dem in Windows 8 integrierten Grafiktreiber nicht optimal. Das Spiel läuft zwar einwandfrei, lässt sich aber nur im Fenster wiedergeben. Im Vollbildmodus wollte das Spiel partout nicht starten und dieser lässt sich auch nicht manuell erzwingen.

Davon abgesehen konnten wir beim Spielverhalten zwischen Windows 7 und Windows 8 keinen Unterschied feststellen.

Auf der nächsten Seite: Benchmarks