News : Toshiba kündigt SoC mit 64 Kernen an

, 34 Kommentare

Toshiba hat heute einen System-on-a-Chip (SoC) angekündigt, der dank 64 Kernen seinen Vorgänger, der erstmals 2008 vorgestellt wurde, im Bereich der Performance um den Faktor 14 schlagen soll. Der Prototyp wird heute im Rahmen des 2012 IEEE Symposium on VLSI Circuits in Honolulu, Hawaii, vorgestellt werden.

Der neue SoC zielt dabei auf dem Embedded-Markt, wo es eher auf eine Parallelisierung denn auf einen hohen Takt ankommt. Dort war bisher bereits ein Modell mit acht Kernen im Einsatz, dass in 65 nm gefertigt wurde. Beim 64-Kern-SoC, der eigentlich aus zwei 32-Kern-Clustern besteht, kommt die 40-nm-Fertigung zum Einsatz. Jeder dieser Cluster ist 42 mm² groß, zusammengefasst werden die 84 mm² mit weiteren Elementen zu einem 209,3 mm² großen Chip.

64-Kern-SoC und die Features
64-Kern-SoC und die Features

Laut Agenda des Symposiums werden die Kerne über ein Dual-Channel-DDR3-Interface mit Daten versorgt, pro Cluster gibt es zudem 2 MByte L2-Cache als schneller Zwischenspeicher. Der Chip soll in der Lage sein, 1.080p-Material mit 30 FPS zu decodieren und dabei weniger als 500 mW zu verbrauchen, bei 4K-Material mit noch 15 FPS sollen es maximal 800 Milliwatt sein.