News : Amazon soll an eigenem Smartphone arbeiten

, 24 Kommentare

Nach dem erfolgreichen Einstieg in den Tablet-Markt soll Amazon bereits am nächsten Coup arbeiten, wie Bloomberg berichtet. Denn unter Berufung auf zwei Quellen vermeldet des Wirtschaftsportal, dass der Online-Händler derzeit mit der Entwicklung eines eigenen Smartphones beschäftigt ist.

Als Partner fungiert dabei der chinesische Auftragsfertiger Foxconn, der für zahlreiche Unternehmen Mobilfunkgeräte und andere Hardware herstellt. Technische Einzelheiten zum Handy gibt es bislang nicht, auch über einen ungefähren Verkaufsstart gibt es keine Informationen. Dafür wird jedoch berichtet, dass Amazon parallel zur Entwicklung des Geräts im großen Stil Patente erwerben will. Damit wolle das Unternehmen die eigene Position stärken und sich vor möglichen Klagen schützen. Hauptsächlich soll es sich dabei um Schutzschriften im Zusammenhang mit Mobilfunktechniken handeln.

Erwartet wird, dass Amazon mit einem eigenen Smartphone eine ähnliche Strategie wie beim Kindle Fire wählen wird. Dies würde hohe Stückzahlen zu vergleichbar günstigen Preisen bedeuten, eventuelle Verluste durch den Hardware-Verkauf könnten dann durch Einnahmen aus dem Inhaltevertrieb via App Store ausgeglichen werden.

Zuletzt wurde der im US-amerikanischen Seattle beheimatete Online-Händler immer wieder im Zusammenhang mit dem möglichen Kauf von Research in Motion genannt. Der kanadische BlackBerry-Hersteller gilt seit geraumer Zeit als potentieller Übernahmekandidat und verfügt über eine hohe Erfahrung im Smartphone-Geschäft.