News : AMD Radeon HD 7990 auf Ende August verschoben?

, 38 Kommentare

Es ist ein ziemliches „hin und her“ mit AMDs Multi-GPU-Karte Radeon HD 7990. Ursprünglich sollte die Karte schon kurz nach dem Launch der Radeon HD 7970 im Dezember letzten Jahres kommen („coming soon!“), doch die vermutlich angepeilten Termine verschieben sich immer weiter und weiter.

Die Kollegen von VR-Zone haben die neusten Gerüchte zusammengefasst und können zudem mit neuen Details aufwarten. Demnach soll die Radeon HD 7990 mit dem Codenamen „New Zealand“ frühestens Ende August erscheinen. Das Sampling-Datum für die Partner soll ursprünglich mit Juni angegeben und dann auf Juli verschoben worden sein. Jedoch soll die Grafikkarte vorher auf der Gamescom gezeigt werden, die vom 16. bis zum 19. August stattfinden wird.

Die Spekulation, dass die Multi-GPU-Karte mit vier Sechs-Pin- anstatt der üblichen zwei Acht-Pin-Stromstecker (die dieselbe Leistung bereitstellen können) in den Handel kommen soll, ist schon einige Tage alt, doch gibt es nun einen möglichen Grund dafür: So soll es ein „Multiphasendesign“ auf dem 3D-Beschleuniger geben, das in drei Gruppen aufgeteilt und durch die vier Stromstecker die Hardware besser mit der notwendigen Energie versorgt. Die Gruppen sollen sich aus der Tahiti-GPU (der Tahiti XT2 soll interessanterweise nicht verbaut werden, was geringere Taktraten vermuten lässt), dem pro Chip mit 3.000 MHz getakteten 3.072 MB großen GDDR5-Speicher und dem PCIe-3.0-Switch von PLX zusammen setzen.

Darüber hinaus soll die Radeon HD 7990 vier Mini-DisplayPort- sowie zwei Dual-Link-DVI-Anschlüsse bieten. Der Preis könnte geringer als bei der GeForce GTX 690 ausfallen, die derzeit für rund 1.000 Euro verkauft wird.