Android 4.1 im Test : Zwei Wochen mit „Jelly Bean“

, 166 Kommentare
Android 4.1 im Test: Zwei Wochen mit „Jelly Bean“

Im Vorfeld von Googles Entwicklermesse I/O wurde auch in diesem Jahr erneut viel spekuliert. Neben einem eigenen Tablet war auch eine neue Android-Version stets Thema der Gerüchte und Vermutungen. Vor wenigen Wochen lüftete Google dann die Geheimnisse und präsentierte das Nexus 7 mitsamt der neuen Android-Version 4.1 „Jelly Bean“. Die Liste der Änderungen ist lang. Neben kleinen Verbesserungen wie neuee Widgets finden sich auch eine schnellere und flüssigere Bedienung durch „Project Butter“ und eine verbesserte Suche mit persönlichem Assistent „Google Now“.

Die neue Version ist seit kurzer Zeit für das derzeitige Google-Smartphone Galaxy Nexus verfügbar. Wir betrachten die Veränderungen von „Jelly Bean“ im Detail und klären, ob diese auch im Alltag einen Mehrwert bieten und halten, was Google verspricht.

Auf der nächsten Seite: Project Butter