News : Colorful zeigt „GeForce GTX 670 iGame Flame Ares X“

, 24 Kommentare

Colorful zeigt gerne extrovertierte Grafikkarten, so etwa jüngst die Radeon HD 7870 Xstorm. Nun präsentiert der Hersteller ein Modell mit dem GTX-670-Grafikchip von Nvidia, das durch einen besonders aufwändigen Kühler auf sich aufmerksam macht.

Die „GeForce GTX 670 iGame Flame Ares X“ setzt auf ein eigenes PCB, das nicht nur länger als das der Referenzkarte (ComputerBase-Test) ist, sondern auch 6+2 Phasen für die Spannungsversorgung besitzt, was größeren Spielraum beim Übertakten verspricht. Trotz des Materialaufwandes finden sich auf dem PCB allerdings lediglich zwei sechs-Pin-Stromanschlüsse – für derartige Karten ungewöhnlich, wenngleich aufgrund der recht sparsamen GPU nicht unbedingt hinderlich.

Colorful GeForce GTX 670 iGame Flame Ares X

Die Werkstaktraten liegen bei den Nvidia-Vorgaben von 915, 967 und 1.500 MHz für Chip, Boost und Speicher. Eine Erhöhung ist zwar per „one-key overclocking“ mittels eines Schalters an der Slotblende möglich, die hierfür vorgesehenen Spezifikationen sind allerdings noch unbekannt. Angesichts des wuchtigen Erscheinungsbildes dürfte sich der Chiptakt jedoch über der Gigahertz-Marke bewegen.

Weit interessanter als PCB und Frequenzen dürfte aber der verwendete Kühler sein, welcher auf den Namen „shark bionic“ hört und über ganze neun Heatpipes verfügt. Zudem ist der Fischkühler kompatibel zu Colorfuls „Air-Kit“, welches per Heatpipe weitere Lamellen zur Wärmeabfuhr anbindet. Dem gleichen Zweck dienen auch die beiden verbauten Lüfter, deren Durchmesser sich aufgrund ihrer Größe im Verhältnis zum PCB bei etwa 80 Millimetern bewegen dürfte. Ein Erscheinungstermin sowie eine Preisregion sind derzeit noch unbekannt.