News : Desktop-„Ivy-Bridge“ mit zwei Kernen auf September verschoben?

, 52 Kommentare

Der Retail-Desktop-Markt verliert mehr und mehr an Bedeutung, das haben nicht nur letzte Analysen immer und immer wieder belegt. Auch die Hersteller richten sich entsprechend aus. Folglich bringt nicht nur AMD die Desktop-CPUs Monate später heraus, auch Intel geht diesen Weg.

Dabei dürfte beiden Herstellern die angespannte wirtschaftliche Lage sogar teilweise entgegenkommen. Laut Intel läuft in der 22-nm-Fertigung zwar alles so wie geplant, aus bisher lediglich drei Fabriken kommen aber noch nicht so viele Chips, wie man sich das gern wünschen würde. Folglich wird zuerst der Notebook-Markt bedient, in dem man bereits im zweiten Quartal dieses Jahres zehn Prozent mehr Einheiten absetzen konnte. Das Desktop-Geschäft, das im zweiten Quartal rückläufig war und keine rosigen Aussichten vorweisen kann, wird im dritten Quartal vermutlich eine noch unwichtigere Rolle spielen. Auch der Start von Windows 8 erst im vierten Quartal spielt laut Analysten eine gewichtige Rolle für die Planungen der Hersteller.

Folglich verschiebt auch Intel den Start der Zweikerner für das Retail-Desktop-Geschäft auf Basis der 22-nm-Fertigung weiter nach hinten – September heißt es in den aktuellen Gerüchten. Bis dahin werden die Dual-Core-Modelle von „Ivy Bridge“ für das Notebook-Segment abgezweigt, Exoten-Desktop-Vertreter mit zwei Kernen wie den 184 US-Dollar teuren Core i5-3470T gibt es lediglich für das OEM-Segment.

An der Modellpalette für das Retail-Geschäft im Desktop hat sich indes nichts geändert, vier Modelle hatte Intel Ende Juni noch einmal durch die MDDS-Datenbank bestätigt. Durch die Supportliste von Biostars B75-Mainboard wurden zudem zwei Pentium-Prozessoren enthüllt. Die Pentium dürften wie üblich massiv zusammengekürzt sein, was bei der Grafikeinheit beginnt und bei fehlenden Features wie AES, AVX, Hyper-Threading und selbst Quick Sync aufhört. Aber auch die Dual-Core-Modelle im Desktop werden wieder nicht das komplette Featureset aufweisen, beispielsweise wird die AES-Unterstützung nach bisherigem Stand auch in dieser Generation erneut fehlen.

„Ivy-Bridge“-Dual-Core-Prozessoren für den Desktop
Modell Kerne /
Threads
Takt /
mit Turbo
L3 Grafik Grafiktakt /
mit Turbo
TDP
Core i5-3470T 2 / 4 2,9 / 3,6 GHz 3 MB HD 2500 650 / 1.100 MHz 35 W
Core i3-3240 2 / 4 3,4 / – GHz 3 MB HD 2500 650 / 1.050 MHz 55 W
Core i3-3240T 2 / 4 3,0 / – GHz 3 MB HD 2500 650 / 1.050 MHz 35 W
Core i3-3225 2 / 4 3,3 / – GHz 3 MB HD 4000 650 / 1.050 MHz 55 W
Core i3-3220 2 / 4 3,3 / – GHz 3 MB HD 2500 650 / 1.050 MHz 55 W
Core i3-3220T 2 / 4 2,8 / – GHz 3 MB HD 2500 650 / 1.050 MHz 35 W
Pentium G2120 2 / 2 3,1 / – GHz 3 MB HD ? / ? MHz 55 W
Pentium G2100T 2 / 2 2,6 / – GHz 3 MB HD ? / ? MHz 35 W