News : Erste Details zu den „Reflex“-SSDs von MSI aufgetaucht

, 70 Kommentare

Erst vor einigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass MSI offensichtlich den Einstieg in das SSD-Geschäft plant, denn beim SSD-Controller-Hersteller SandForce wurde plötzlich MSI als Kunde für den SF-2000-Controller gelistet. Jetzt gibt es die ersten technischen Daten.

Zumindest will Insideindustrynews.com an ein Datenblatt gelangt sein, dass drei MSI-SSDs unter der Serienbezeichnung „Reflex Series“ mit einer Kapazität von 60 GB, 120 Gb und 240 GB zeigt. Als Controller kommt bei allen drei Produkten der SandForce SF-2281 zum Einsatz.

Bei der RX-60 (60 GB) gibt das Datenblatt eine Lesegeschwindigkeit von 525 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von 495 MB/s an. Für die RX-120 mit 120 GB sind dort 25 MB/s beziehungsweise 20 MB/s mehr ausgewiesen, für die RX-240 mit 240 GB 35 MB/s und 30 MB/s. Die IOPS-Werte liegen bei 85.000 (RX-60) und 90.000 (RX-120 und RX-240).

MSI Reflex Datenblatt
MSI Reflex Datenblatt

Alle drei Reflex-SSDs sind im 2,5-Zoll-Format gehalten, es soll jedoch ein 3,5-Zoll-Bracket im Lieferumfang enthalten sein. Die MTBF-Laufzeit ist mit zwei Millionen Stunden angegeben. Weitere Informationen bezüglich der Verfügbarkeit sollen in Kürze folgen.

Update 24.07.2012 16:30 Uhr  Forum »

Laut eines kurzen Statements, das MSI Germany vor wenigen Stunden auf Facebook publizierte, wird MSI in absehbarer Zeit keine SSDs auf den europäischen Markt bringen. Somit dürften die Reflex-SSDs hierzulande nicht erhältlich sein.

Auf internationalen Webseiten tauchten in den vergangenen Tage immer wieder Gerüchte zu SSD-Festplatten von MSI auf. Solche Produkte werden von MSI nur in wenigen Ländern auf konkrete Kundennachfrage hin angeboten. In Europa wird MSI keine SSDs auf den Markt bringen und es bestehen auch keine Pläne, dies in absehbarer Zeit zu tun.

MSI Germany via Facebook