News : Ex-Social-Media-Überflieger Digg wird verramscht

, 17 Kommentare

Der auf Social Bookmarks spezialisierte einstige Social-Media-Star Digg wird verramscht: Für zarte 500.000 US-Dollar wechselt die noch vor vier Jahren hoch gehandelte Marke laut einem Bericht der New York Times nun den Besitzer.

Auch wenn der Käufer, das auf kleine Unternehmen des Segments spezialisierte Betaworks, den Preis nicht bestätigen möchte: An die aus dem Jahr 2008 stammende Bewertung von 150 Millionen US-Dollar dürfte der Kaufpreis in keinem Fall auch nur ansatzweise heranreichen.

Das Ziel ist laut Betaworks nun, Digg wieder zu einem Startup zu machen: „Low budget, small team, fast cycles“ – so lautet das neue Motto. Dazu soll die Marke mit eigenen Produkten wie news.me verzahnt werden.

Digg wurde 2004 gegründet und erlaubte es den Nutzern, unterschiedlichste, in Kategorien unterteilte Medienformen zu bewerten beziehungsweise zu empfehlen. Damit galt das Unternehmen lange Zeit als Geheimtipp in der extrem schnelllebigen Branche, wurde zuletzt aber zwischen Konkurrenten wie Twitter, Facebook und direkten Nachahmern wie Reddit zerrieben.