News : Fractal Design stellt Define-R3-Nachfolger „R4“ vor

, 79 Kommentare

Nach dem Erfolgsmodell Define R3 stellt Fractal Design den ebenbürtigen Nachfolger Define R4 vor. Der Midi-Tower hat mit den Abmessungen 232 x 464 x 523 (B x H x T in mm) ein größeres Fassungsvermögen als sein Vorgänger, was auch den Innenraum ein Stück weit verändert hat.

Rein äußerlich sind die Änderungen überschaubar und lassen sich schnell an einer Hand abzählen. So gehört das überarbeitete Frontpanel, welches nun jeweils zwei USB-3.0- und USB-2.0-Anschlüsse besitzt, sowie die überarbeitete Kunststoffabdeckung nebst Staubfilter hinter der gedämmten Fronttür zu den wichtigsten, äußeren Neuerungen. Durch die um 25 mm erweiterte Gehäusebreite lassen sich zudem sieben 140-mm-Lüfter im gesamtem Gehäuse unterbringen, wobei teilweise statt auch alternative Schraubmöglichkeiten für 120-mm-Exemplare vorhanden sind. Zwei 140-mm-Lüfter aus der neuen „Silent R2“-Serie sind bereits im Lieferumfang enthalten. Hinter der Fronttür ist nun außerdem eine gut erreichbare, dreistufige Lüftersteuerung vorzufinden. Die Abdeckung der hier eingesetzten Lüfter besteht beim R4 zudem nicht mehr aus zwei Segmenten sondern aus einem Stück. Selbes gilt für den dahinter liegenden Staubfilter.

Fractal Design Define R4

Im Innenraum werden dann weitere, größere Änderungen sichtbar. Fractal Design spendiert dem R4 wieder Bitumen-Dämmmatten und neuerdings einen modularen Festplattenkäfig, der sich um 90 Grad drehen oder komplett entfernen lässt. Dadurch können Grafikkarten bis zu einer Länge von 430 mm verbaut werden. Weitere Änderungen umfassen die breiteren Kabelmanagementdurchführungen, die durch den auf 26 mm erweiterten Platz hinter dem Mainboardtray sinnvoll genutzt werden können.

Spezifikationen – Fractal Design Define R4
Abmessungen 232 x 464 x 523 (B x H x T in mm)
Gewicht (Netto) 12,3 kg
Mainboard-Typ Micro-ATX, ATX
5,25"-Einschübe 2
3,5"-Einschübe 8
2,5"-Festplattenplätze 8 (anstelle der 3,5"-Einschübe) + 2 an der Rückwand
Erweiterungssteckplätze 7+1
Max. CPU-Kühler-Höhe 170 mm
Max. Grafikkartenlänge 295 mm (Ohne Festplattenkäfig bis zu 430 mm)
I/O Panel 2× USB-3.0, 2× USB-2.0, Audio-Ein- und -Ausgang
Kühlmöglichkeiten Front : 2× 120 oder 140 mm (1x 140 mm vorinstalliert)
Oben: 2x 120 oder 140 mm
Hinten: 1x 120 oder 140 mm (1x 140 mm vorinstalliert)
Seite: 1× 140 mm (optional)
Boden: 1× 120 oder 140 mm (optional)

Insgesamt kann man also mit einem überarbeiteten R3 rechnen, das die kleinen Schwächen des Vorgängers beseitigen soll und die Serie optisch im selben Stil weiterführt. Das Define R4 ist wie bereits auch der Vorgänger in den Farben Titanium Grey, Black Pearl und Arctic White erhältlich. Die Preisempfehlung für das R4 liegt bei 94,95 Euro.