News : Frontier mit neuem 21,5-Zoll-Tablet

, 58 Kommentare

Tablet-Computer sollten den meisten Meinungen nach immer leicht zum Mitnehmen sein. Somit verzichten die Hersteller auf große Touchscreens, was dem japanischen Hersteller Frontier ein Dorn im Auge war – weshalb er konsequenterweise ein 21,5 Zoll großes Tablet auf den Markt bringt.

Das unter der Frontier-Marke vertriebene und von Kouziro hergestellte Gerät mit der Bezeichnung FT103 verfügt abseits des großen Bildschirms über weniger spektakuläre Spezifikationen. Die Auflösung von 1920 × 1080 Pixel wird von einem OMAP-4428-Prozessor aus dem Hause Texas Instruments verarbeitet, der mit zwei Kernen samt einer Taktfrequenz von einem Gigahertz arbeitet und auf ein Gigabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen kann.

Der Speicherplatz des Frontier FT103 wird mit acht Gigabyte Kapazität beziffert, kann aber zusätzlich mittels microSD-Speicherkarten auf bis zu 32 Gigabyte erweitert werden. Bei den Abmessungen nennt der Hersteller Maße von 512,8 × 353 × 24,8 mm und ein Gewicht von fünf Kilogramm. Als Betriebssystem wird Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ eingesetzt.

Frontier FT103

Bei den Anschlussmöglichkeiten bietet der Tablet-Computer neben dem WLAN-Funkstandard (802.11b/g/n) auch einen Ethernet-, zwei USB-2.0- und einen HDMI-Anschluss. Die in der Front integrierte Webcam bietet eine Auflösung von 1,2 Megapixel. Kaufen können interessierte Nutzer das neue Frontier FT103 ab Ende Juli für einen Preis von 34.800 Yen, was circa 360 Euro entspricht. Von einer Einführung hierzulande ist nicht auszugehen.