News : LG stellt Design-Displays der IPS7-Serie mit 23 und 27 Zoll vor

, 152 Kommentare

LG stellt mit der IPS7-Serie neue Monitore vor, die sich durch ein modernes Design, die namensgebende IPS-Technologie sowie die Möglichkeit Bilder eines mobilen Geräts direkt über den MHL-fähigen HDMI-Anschluss wiederzugeben auszeichnen.

Die neue IPS7-Serie umfasst die beiden 23-Zoll-Displays IPS237L und IPS235W sowie das Modell IPS277L mit 27 Zoll Bilddiagonale. Allen gemein ist neben der IPS-Panel-Technologie mit LED-Hintergrundbeleuchtung (White LED) auch die Auflösung von 1.920 × 1.080 Bildpunkten, die Anti-Glare-Beschichtung gegen Spiegelungen, das Design mit lediglich 1,2 Millimeter schmalem Rahmen (abgesehen vom unteren Rand) sowie das schlanke Display-Gehäuse (14,1 bzw. 15,5 mm dünn), das der Hersteller mit „Cinema Screen-Design“ betitelt.

LG IPS7-Serie
LG IPS7-Serie

Beim verwendeten Panel soll es sich um ein AH-IPS-Modell handeln, wobei die Abkürzung für Advanced High Performance In-Plane Switching steht – eine Technik, die LG insbesondere auch für Handheld-Displays mit hoher Auflösung einsetzt. IPS-typisch sollen so Blickwinkel von bis zu 178 Grad horizontal wie vertikal ohne größeren Qualitätsverlust sowie ein Kontrastverhältnis von 1.000:1 (statisch) und eine Helligkeit von 250 cd/m² erzielt werden. Die Reaktionszeit fällt mit 5 Millisekunden beim Grau-zu-Grau-Wechsel zumindest auf dem Papier relativ flott aus. Die Zahl der darstellbaren Farben wird mit 16,7 Millionen angegeben.

Als Videoeingänge stehen bei beiden 23-Zoll-Modellen je einmal HDMI, DVI-D sowie D-Sub zur Verfügung; der große Bruder mit 27 Zoll bietet hingegen lediglich HDMI und D-Sub. Bildmaterial von Geräten wie Smartphones oder Tablets kann dank der MHL-Unterstützung über den HDMI-Eingang direkt auf den Monitoren dargestellt werden. Da keine Lautsprecher integriert sind, muss der über HDMI übermittelte Ton allerdings über die Audiobuchse des Bildschirms an externe Geräte weitergeleitet werden.

LG IPS7-Serie
LG IPS7-Serie

Aus Umweltgesichtspunkten sehr erfreulich fällt die maximale Leistungsaufnahme aus, die selbst beim 27-Zöller unter 31 Watt liegen soll, während sich die kleineren Geschwister mit gar unter 29 Watt begnügen sollen. Sowohl im Stand-By als auch im ausgeschalteten Zustand sollen alle Modelle weniger als 0,5 Watt über das externe Netzteil aus der Steckdose ziehen. Weniger erfreulich, zumindest aus ergonomischer Sicht ist wiederum der metallene Standfuß, der offenbar lediglich eine Neigbarkeit bietet.

Während sich die neuen LG-Monitore sowohl optisch als auch von den technischen Daten her wie Zwillinge gleichen, tanzt das Modell IPS235W mit Funktionen zur drahtlosen Bildübertragung aus der Reihe, wobei die Techniken WiDi, Wi-Fi Screen Share und DLNA genannt werden.

Die Modelle IPS237L und IPS277L sollen ab August zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 229 respektive 349 Euro in den Handel gelangen. Der 27-Zöller wird bereits von diversen Händlern ab 284 Euro angepriesen. Im September soll der IPS235W folgen, für den uns jedoch noch kein Preis genannt werden konnte.