News : Sapphire stellt Radeon HD 7750 Low-Profile vor

, 12 Kommentare

Bereits während der Computex Anfang Juni haben wir über die Sapphire Radeon HD 7750 im Low-Profile-Format berichtet, doch seit dem herrschte Funkstille in Bezug auf die Grafikkarte. Dies hat sich nun geändert, der Hersteller stellte den 3D-Beschleuniger mittlerweile offiziell vor.

Bei der Sapphire Radeon HD 7750 Low-Profile ist der Name Programm, denn nicht nur das PCB ist in dem Kleinformat gehalten, sondern auch der Lüfter – was bei einigen anderen Modellen nicht der Fall ist. Dieser fällt sehr kompakt aus und kombiniert eine ziemlich kleine Kühlfläche mit einem ebenso kleinen Axial-Lüfter, der vermutlich einen Durchmesser von 40 mm aufweist.

Sapphire Radeon HD 7750 Low-Profile

Die Grafikkarte arbeitet mit den Referenztaktraten von AMD für eine Radeon HD 7750, sodass die Cape-Verde-GPU mit 800 MHz und der 1.024 MB große GDDR5-Speicher mit 2.250 MHz arbeiten. Auf dem Slotblech, das im ATX- und im Low-Profile-Format vorliegt, befinden sich je ein Dual-Link-DVI-, ein Micro-HDMI- und ein Mini-DisplayPort-Anschluss.

Im Lieferumfang ist entsprechend ein Mini-DisplayPort-auf-DisplayPort-, ein Micro-HDMI-auf-HDMI- und ein DVI-auf-D-SUB-Adapter enthalten. Die Sapphire Radeon DH 7750 Low-Profile ist derzeit ab 113 Euro gelistet, aber noch nicht lieferbar.