News : Schenker stellt zwei Spiele-Notebooks für unter 1.000 Euro vor

, 39 Kommentare

Wie Schenker Notebooks (Computerbase-Test des XMG A502) heute per Pressemitteilung bekannt gegeben hat, nimmt man zwei neue mobile Rechner der „Gaming-Kategorie“ ins eigene Portfolio auf, die für unter 1.000 Euro den Besitzer wechseln werden. Mit dabei ist Intels Ivy-Bridge-Prozessor und Nvidias Kepler-GPU.

Sowohl das „XMG A522“ (15 Zoll) als auch das „XMG A722“ (17 Zoll) werden dabei auf den Ivy-Bridge-Prozessor vertrauen, wobei das XMG A722 standardmäßig auf einen Intel Core i3-3110M mit zwei Kernen und 2,4 GHz setzt. Wer möchte, kann jedoch auch schnellere Varianten bis hinauf zum Core i7-3820QM mit vier Kernen auswählen.

Schenker XMG A722

Als Grafikkarte kommt in beiden Produkten die GeForce GTX 660M, basierend auf Nvidias Kepler-Architektur, zum Einsatz. Beim Display setzt Schenker auf eine „Non-Glare“-Variante und die Full-HD-Auflösung 1.920 × 1.080 Bildpunkten. Die Standard-Variante des XMG A722 setzt auf einen vier Gigabyte großen DDR3-1600-Speicher und eine 320 GB große Festplatte mit 7.200 Umdrehungen pro Minute. Beide Komponenten können auf Wunsch gegenüber einem Aufpreis aber aufgerüstet werden, für Aufrüstzwecke stehen zwei SATA-Ports mit 6 GBit/s für herkömmliche Festplatten oder SSDs zur Verfügung. Die Akkulaufzeit im Office-Betrieb soll fünf Stunden betragen – Nvidias Optimus-Technologie kommt dabei zum Einsatz.

Das XMG A722 kann bereits auf der Schenker-Homepage konfiguriert werden und kostet in der Grundausstattung 849 Euro. Ab Ende Juli soll das Gerät lieferbar sein. Das XMG A522 kommt hingegen etwas später und soll auf der im August stattfindenden Gamescom erstmals gezeigt werden. Es wird ab 819 Euro zu haben sein.